AppSphere AG auf dem 9. mbuf Jahreskongress 2017: Wertewelten für das moderne und künftige Arbeiten

| Keine Kommentare

Das Microsoft Business User Forum e. V. (mbuf) trifft sich am 15. und 16. Mai 2017 zu seinem jährlich stattfindenden Jahreskongress in Stuttgart, um über die neuesten Entwicklungen rund um Collaboration, Cloud Computing und weitere Topthemen aus der Microsoft-Welt zu diskutieren. Mit dabei ist auch die AppSphere AG, die den Gästen in einem Vortrag ihres Vorstands Frank Roth das „Arbeiten 4.0“ sowie die vom Bundesministerium für Bildung und Soziales (BMAS) definierten „Wertewelten“ näherbringt.


IT-Entscheider reisen im Mai aus ganz Deutschland an, um sich zwei Tage lang der Microsoft-Plattform und ihren Anwendungsmöglichkeiten im Geschäftsumfeld zu widmen. Neben Power-BI, SharePoint oder Dynamics stehen so zum Beispiel auch die Cloud sowie Collaboration auf der Agenda. Weitere Vorträge der mbuf-Mitglieder, -Partner sowie von Vertretern von Microsoft Deutschland fokussieren wiederum auf Lizenzmanagement, Kundenbetreuung, aber auch auf Office 365 oder Azure ExpressRoute.

Wertewelten: Was macht gute Arbeit aus?

Auch die AppSphere AG, spezialisiert auf die Planung und Realisierung moderner, ganzheitlicher IT-Arbeitskonzepte und -Lösungen, ist vor Ort und betrachtet die Technologien dieses Mal aber aus einem anderen Blickwinkel. Vorstand und CEO Frank Roth berichtet in seinem Slot am 15. Mai um 17.30 Uhr statt über Technik und Methoden über Wertewelten, die es für das moderne und künftige Arbeiten zu berücksichtigen gilt. Dabei gibt er Einblicke in die Initiative „Arbeiten 4.0“ des Bundesministeriums für Bildung und Soziales (BMAS), spricht über das Engagement des Gesetzgebers und über den Wandel der modernen Arbeits- und Wertewelt. Beherrschende Frage: Was macht gute Arbeit aus?

Anwender berichten: NORMA Group „Office 365-Pilot“

Auch Anwender kommen beim mbuf-Jahreskongress 2017 zu Wort und schildern in Vorträgen ihre Erfahrungen mit den verschiedenen Microsoft-Anwendungen und -Technologien. So auch Martin Heitmann von der NORMA Group Holding GmbH. Im ICT Global Design Team des Unternehmens verantwortlich für Betrieb und Entwicklung der SharePoint-Umgebung, zeigt er am Montag, 15. Mai, 11.15 Uhr, den gesamten Weg der NORMA Group von den Projektvorbereitungen über die Einführung verschiedener Dienste wie Exchange Online und Yammer bis hin zu den Erfahrungen nach der Umsetzung des von AppSphere realisierten Projektes auf. Für Erläuterungen und die Beantwortung von Fragen steht während des Vortrags sowie bei der begleitenden Ausstellung auch Daniel Vollmer, Managing Director und Chief Architect der AppSphere AG, zur Verfügung.

Motiviertes Abendprogramm mit Erfolg

Am Montagabend findet zudem das traditionelle Dinner statt, bei dem dieses Mal der Diplompsychologe Rolf Schmiel einen Auftritt hat. Seine Themen sind Motivation und Erfolg, aber auf die leichte Art. Danach geht der Abend dann ins entspannte Networking über.

Der 9. mbuf Jahreskongress 2017 findet vom 15. bis 16. Mai 2017 im ICS Internationales Congresscenter in Stuttgart statt. Die Kosten für eine Teilnahme variieren hierbei je nach Umfang der Teilnahme sowie für mbuf-Mitglieder, Anwender und Anbieter. Wer zu einem reduzierten Preis an beiden Tagen sowie am Dinner des mbuf-Jahreskongresses teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit, bei AppSphere ein Ticket für 450,00 Euro zzgl. MwSt. zu erwerben.

AppSphere AG: Next Generation Workplace

Die AppSphere AG realisiert mobile und zukunftsfähige IT-Arbeitsplatzkonzepte und -lösungen und unterstützt ihre Kunden bei der Transformation der Geschäftsabläufe in eine zunehmend digitalisierte Welt.

Mittels ganzheitlicher Betrachtung der Geschäftsanforderungen, einer langjährigen Expertise und tiefgreifendem Technologiewissen in den Bereichen Virtualisation & Access, Systems Management, Collaboration & Information Management sowie Mobility & Cloud realisiert AppSphere den Next Generation Workplace für ihre Kunden. Dieser ermöglicht ein agiles, sicheres und effizientes Arbeiten, steigert die Produktivität der Mitarbeiter und somit die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit jedes Unternehmens – wir machen da weiter wo andere aufhören! Renommierte mittelständische und große Unternehmen verschiedenster Branchen vertrauen seit der Gründung der AppSphere AG im Jahr 2010 auf die Lösungskompetenz des 70-köpfigen Teams. Die Portfolio-Attraktivität als Cloud- und Digital-Workplace-Spezialist wird durch diverse Auszeichnungen bekannter Marktforschungsunternehmen untermauert. Im Jahr 2010 gehörte AppSphere-Gründer und Vorstand Frank Roth zu den Initiatoren der Initiative Cloud Services Made in Germany.




zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.