forcont ECM Collaboration

forcont präsentiert auf der CeBIT 2013 überarbeitetes ECM-Produktportfolio

| 1 Kommentar

Die forcont business technology gmbh präsentiert auf der CeBIT im BITKOM ECM Solutions Park (05.-09. März; Halle 3, Stand A20) sein elektronisches Vertragsmanagement in einer gänzlich überarbeiteten Version. Mit der Weiterentwicklung vereinfacht forcont die Benutzerführung auf allen Ebenen. Die einheitliche zentrale Oberfläche entspricht aktuellen Kundenerwartungen und überzeugt nach Aussage des Herstellers mit Übersichtlichkeit. Der Anwender sieht alle wichtigen Bereiche wie Akten, Verträge, Termine und seinen persönlichen Bereich auf den ersten Blick. Eine komfortable Navigationsleiste gewährt den einfachen Zugang zu weiteren Bereichen und zentralen Funktionen.


Die neue Version des Vertragsmanagements hat zudem eine wesentlich erweiterte Suchfunktion: Ab sofort können sich Anwender alle Akten, Dokumente und Vertragspartner zu einem Stichwort anzeigen lassen, die genaue Kenntnis des Aktenvorgangs und aller korrespondierenden Bezeichnungen ist nicht mehr nötig. Auf aktuelle Termine und Fristen weist die Anwendung den Verantwortlichen automatisch hin – auch via E-Mail. Mehrere Eskalationsstufen machen ein Vergessen oder Vertagen unmöglich.

forcont hat im Vertragsmanagement zudem die Workflows optimiert und die Anlage-Prozesse vereinfacht. Die neue Version vermeidet hochkomplexe und spezielle Menüfunktionen und unterstützt den Anwender stattdessen mit Wizards beim Anlegen neuer Akten und beim Bearbeiten von Wiedervorlagen. Die Wizards lotsen durch alle Arbeitsschritte, erläutern Funktionen und weisen auf kritische Eingaben hin. Das beschleunigt das Anlegen neuer Akten, umgeht Schulungsaufwände und vermeidet unnötige Kosten durch versäumte Fristen und Vertragsoptionen.

Der bewährte Leistungsumfang des Vertragsmanagements auf Basis der Software forcont factory FX bleibt auch in der neuen Version erhalten. Die elektronische Verwaltung und zentralisierte Ablage ihrer Vertragsakten und aller korrespondierenden Dokumente versetzt Anwender in die Lage, ihre Unternehmensprozesse auf unterschiedlichen Ebenen zu optimieren. Die Lösung zeigt alle Vertragsakten und abhängigen Dokumente auf einen Blick. Das erleichtert die Betrachtung komplexer hierarchischer Vertragsverhältnisse, reduziert den Rechercheaufwand, ermöglicht eine schnelle Bewertung von Risiken und Geschäftsbeziehungen und verbessert so das Vertragscontrolling. Termin- und Fristenkontrollen vermeiden zudem unbeabsichtigte Verlängerungen, beispielsweise bei Lieferantenverträgen.

Neben dem Vertragsmanagement hat forcont auch seine elektronische Personalakte und die Collaboration-Lösung Business Lounge überarbeitet – für eine verbesserte Usability und einen modernen, nutzerfreundlichen Look & Feel. forcont bietet sein Vertragsmanagement, die elektronische Personalakte und die Business Lounge wahlweise als On-Premise-Variante oder als cloudbasierte Mietlösung mit nutzerbezogenem Abrechnungsmodell an. Durch die Verwendung eines digitalen SSL-Zertifikats stellt forcont die verschlüsselte Datenübertragung sicher. Interessierte Anwender die Produkte 30 Tage vollumfänglich und kostenlos testen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Demo-Bereich des SaaS-Forums.




zurück zur Startseite

Autor:

Ein Kommentar

  1. Pingback: forcont präsentiert auf der CeBIT 2013 überarbeitetes ECM-Produktportfolio - TechBloggers

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


9 + 2 =