Google Cloud und Salesforce bündeln Kompetenzen

| Keine Kommentare

Im Rahmen der Dreamforce-Konferenz in San Francisco haben Google und Salesforce eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Das Salesforce CRM (Customer-Relationship-Management) wird in Google Analytics integriert und verknüpft damit Daten aus Sales, Marketing und Advertising nahtlos aus den Diensten Salesforce Sales Cloud, Salesforce Marketing Cloud und Google Analytics 360. Zudem hat Google Cloud Salesforce als bevorzugten CRM Provider ausgewählt und Salesforce nutzt künftig primär die Google Cloud für ihre Dienste.

Daneben werden die Services von Salesforce in die G Suite eingebunden. Damit bieten Google und Salesforce eine einzigartige Möglichkeit für kollaborative Zusammenarbeit im Unternehmen:

  • Salesforce Lightning für Gmail: Salesforce CRM-Daten in Gmail sowie direkte Kundeninteraktionen von Gmail aus ermöglichen eine schnellere Beantwortung von Kundenanfragen.
  • Salesforce Lightning für Google Tabellen: Ausspielen von Salesforce Records oder Reports mit nur einem einzigen Mausklick und beständige Aktualisierung der Daten.
  • Quip Live Apps für Google Drive und Google Kalender: Quip Live Apps integriert sich in Google Drive und Kalender, sodass die Informationen in einer kollaborativen, offenen Cloud-Umgebung abrufbar sind.
  • Salesforce für Hangouts Meet: Direkter Zugriff über die Benutzeroberfläche von Hangouts Meet auf relevante Kunden- und Kontodetails.

Die Integration der Salesforce-Services in Google Kalender und Google Drive sowie die Nutzung von Lightning in Gmail sind ab sofort verfügbar. Die weiteren Dienste werden Anfang 2018 verfügbar sein.



zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.