Rechtssicherheit Cloud Computing

Terminankündigung: Webinar „Vertraglich zu regelnde Punkte beim Cloud-Projekt“, 28. Februar 2012

| Keine Kommentare

„Cloud Computing: Rechtslage sorgt für Verunsicherung …“ – So lautet das eindeutige Feedback von Unternehmen, Einzelpersonen und öffentlichen Einrichtungen auf eine von der EU-Kommission in Auftrag gegebene, aktuelle Umfrage zum Thema Cloud Computing. (vgl. Meldung auf wirtschaftsblatt.at). Aus diesem Grund findet ab Ende Februar 2012 eine vom SaaS-Forum veranstaltete Webinar-Reihe mit Fachanwälten statt, die einen Überblick über die für Cloud Computing relevanten Rechtsbereiche vermitteln soll. Den Anfang macht Rechtsanwältin Dr. Eva-Maria Brus von der Kölner Anwaltkanzlei Wilde, Beuger, Solmecke mit einem Online-Vortrag mit dem Titel „Vertraglich zu regelnde Punkte beim Cloud-Projekt“.

„Betrachtet man sich beispielsweise das Thema Haftungsregelung, so möchte ich natürlich als Anwender, dass für möglichst viel gehaftet wird, als Cloud Computing-Anbieter möchte ich dagegen für möglichst wenig haften und möglichst viel von der Haftung ausschließen“, umreißt Dr. Brus in einem Interview mit Cloud Computing TV nur eines der zahlreichen vertraglichen Diskussionsthemen im Cloud Computing-Umfeld.

Weitere Themen, die im Webinar besprochen werden, sind zum Beispiel Service Level Agreements (SLA), Datensicherung, Rechtsstand und Gerichtsstandsklausel, Vertraulichkeit und das Exit-Management.

Das Webinar beginnt am 28.2.2012 um 16.30 Uhr, dauert ca. eineinhalb Stunden und wendet sich sowohl an Cloud Computing-Anbieter, als auch an Cloud Computing-Anwender. Nach ihrem Vortrag steht Frau Dr. Brus im Online-Chat für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 75,– zzgl. MwSt. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Veranstaltungswebseite.


zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.