Von der Software zum Service

Neue Auflage mit ausführlichem Kapitel zum Thema
Cloud Computing ...

weiter


SaaS-Forum
ISV-Studie 2009

SaaS-Forum ISV-Studie 2009

Die Ergebnisse
liegen vor...

weiter


Was haben der DFB,
der Golfclub Hellengerst und die Software AG gemeinsam ...?

Sie alle nutzen zum Teil bereits seit Jahren
SaaS-Lösungen in der täglichen Praxis

weitere
Praxisberichte


Von “A” wie “Agentursoftware” bis “Z” wie “Zollabfertigung”

Mehr als 150 deutschsprachige
SaaS-Anwendungen im
SaaS-Forum Lösungskatalog

weiter

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zum SaaS-Forum

Die deutschsprachige Informationsplattform zum Thema Software-as-a-Service

Experteer.de  

 

Miele: weltweit führender Hersteller von Premium-Hausgeräten (Foto: Miele)

 

 

Miele: Weltweiter Rollout des Lieferantenportals im Software-as-a-Service-Modell

Die Miele & Cie. KG, , hat sich für das SaaS-Lieferantenportal POOL4TOOL mit SAP-Integration zur Prozessoptimierung in Einkauf, Beschaffungslogistik und weiteren lieferantennahen Fachbereichen entschieden. Innerhalb von ca. drei Jahren wird Miele das komplette POOL4TOOL Lösungsportfolio mit SAP-Integration umsetzen und den internationalen Roll-out in allen Werken durchführen. Durch den automatisierten Daten- und Informationsaustausch entlang der Lieferkette mithilfe von Workflows steigert Miele seine Prozesseffizienz und senkt zudem die Prozesskosten.

„POOL4TOOL hat uns vor allem aufgrund seines funktionsübergreifenden Produktportfolios sowie des umfangreichen methodischen Wissens zur Definition und Umsetzung elektronischer Prozesse überzeugt“, begründet Dr. Günther R. Reinelt, Leiter des Zentralbereichs Einkauf bei Miele, die Wahl des Anbieters. „Für uns als eine der führenden Marken im Premiumsegment ist ein leistungsstarker Einkauf ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor. Denselben hohen Anspruch stellen wir natürlich auch an unsere Lieferanten und Geschäftspartner, mit denen wir unsere Einkaufsperformance kontinuierlich weiterentwickeln. Wir sind überzeugt, mit POOL4TOOL dafür den richtigen Partner an unserer Seite zu haben.“

Auch Thomas Dieringer, Geschäftsführer der Selected Services GmbH, dem Anbieter des POOL4TOOL-Lieferantenportals, freut sich über die Projektumsetzung: „Die Vergabeentscheidung zu unseren Gunsten sehen wir als Vertrauensbeweis von Miele, dass wir als einer der führenden SRM-Anbieter (Supplier Relationship Management) am Markt nicht nur eine ausgereifte Technologie sondern auch unsere langjährige Best Practice-Erfahrung zur Optimierung der internationalen Einkaufsaktivitäten für Miele einbringen können. In Anbetracht des Gesamtumsatzes von Miele in der Höhe von 2,77 Milliarden Euro und einem entsprechendem Einkaufvolumen stellt das Projekt natürlich eine besondere Herausforderung für uns dar.“

Projektumfang: Elektronische Prozesse in Einkauf, Beschaffungslogistik und Lieferantenqualität

In mehreren Projektphasen wird Miele innerhalb von ca. drei Jahren das komplette POOL4TOOL Lösungsportfolio als SaaS-Lösung (Software as a Service) umsetzen: Zunächst liegt der Schwerpunkt auf den klassischen Kernprozessen im Einkauf, wie etwa elektronischen Ausschreibungen (eSourcing). Anschließend werden alle weiteren Module für ein umfassendes und effizientes Lieferantenmanagement eingeführt. Flexible Workflows, die nach den spezifischen Anforderungen von Miele konfiguriert werden, erhöhen die Prozesseffizienz und damit den Nutzen für Miele zusätzlich. Das Projektziel ist eine zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für die internationalen Miele-Standorte sowie die Lieferanten. Mit der Implementierung der POOL4TOOL-Module löst Miele das zuvor eingesetzte Lieferantenportal vollständig ab.

 

 

 



 

 

Mobile Navigator 120x600  

| Kontakt | Mediadaten | Impressum |