Von der Software zum Service

Neue Auflage mit ausführlichem Kapitel zum Thema
Cloud Computing ...

weiter


SaaS-Forum
ISV-Studie 2009

SaaS-Forum ISV-Studie 2009

Die Ergebnisse
liegen vor...

weiter


Was haben der DFB,
der Golfclub Hellengerst und die Software AG gemeinsam ...?

Sie alle nutzen zum Teil bereits seit Jahren
SaaS-Lösungen in der täglichen Praxis

weitere
Praxisberichte


Von “A” wie “Agentursoftware” bis “Z” wie “Zollabfertigung”

Mehr als 150 deutschsprachige
SaaS-Anwendungen im
SaaS-Forum Lösungskatalog

weiter

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zum SaaS-Forum

Die deutschsprachige Informationsplattform zum Thema Software-as-a-Service

Experteer.de  

Web-Konferenz der Deutschen Telekom als SaaS-LösungDeutsche Telekom komplettiert SaaS-Angebot mit Web-Konferenz-Lösung

Mit Web-Konferenz der Deutschen Telekom halten Unternehmen ihre Meetings künftig im Internet ab und schließen bis zu zehn Mitarbeiter weltweit zu einer virtuellen Arbeitsgemeinschaft zusammen. Mit der Lösung machen sich die Teilnehmer ein reales Bild von ihrem Gegenüber, schauen gemeinsam via Internet auf einen Bildschirm und bearbeiten in Echtzeit Konstruktionszeichnungen, Dokumente oder Projektpläne. Die Web-Konferenz verkürzt die gemeinsame Projektentwicklung zwischen Teams, die standortübergreifend zusammenarbeiten. Zudem spart es Reisezeit und -kosten und schont damit die Umwelt. Die Konferenz via Internet kostet als Flatrate 29,40 Euro (netto) im Monat. Meetingteilnehmer können kostenfrei an der Konferenz teilnehmen, lediglich der Moderator benötigt eine Web-Konferenz-Lizenz und kann damit eine unbegrenzte Anzahl an Web-Konferenzen abhalten.

Die Web-Konferenz startet auf den Servern in einem der Rechenzentren der Deutschen Telekom und steht als Service über das Internet bereit. Die browserbasierte Lösung macht die Installation eines Clients oder gar einer eigenen komplexen Serverinfrastruktur überflüssig. Damit entfallen die Investitions- und Implementierungskosten ebenso wie die Kosten für Wartung und Administration. Statt der bislang üblichen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen von PC zu PC treffen sich alle Konferenz-Teilnehmer im virtuellen Konferenzraum auf den Hochleistungsservern im Rechenzentrum. Das minimiert den Bandbreitenbedarf und beschleunigt den Datenaustausch durch die Performance der Hochleistungsserver. Mit Web-Konferenz rundet das Geschäftskundensegment der Deutschen Telekom sein Software as a Service-Angebot für kleine und mittelgroße Unternehmen ab.

 

Konferenz per Mausklick

Mittels Sitzungsplaner baut der Moderator eine Sitzung auf und lädt bis zu zehn Teilnehmer zu der Konferenz ein. Diese gelangen durch einen Link aus der automatisierten E-Mail-Einladung direkt in die Sitzung und können die verschiedenen Funktionen intuitiv bedienen. Nach dem Start muss der Moderator nicht zwingend der Sitzung beiwohnen, sondern kann die Leitung an einen Co-Moderator abgeben. Bei häufiger Nutzung der Web-Konferenz besteht die Möglichkeit, die Funktionen auch durch eine Integration in die Menüleiste der Office-Standardapplikationen direkt per Mausklick aufzurufen.

Jeder Teilnehmer bestimmt selbst, ob und welche Anwendung er für die anderen Sitzungsteilnehmer freigeben möchte. Mit einem Zeigpfeil können Nutzer andere Sitzungsteilnehmer auf wesentliche Stellen aufmerksam machen. Ein Blickrichtungswechsel auf die freigegebenen Bildschirme der anderen Sitzungsteilnehmer vereinfacht die Abstimmungsprozesse zusätzlich. Per Drag & Drop besteht zusätzlich die Möglichkeit, Dateien mit den andern Sitzungsteilnehmern auszutauschen. Das umständliche Versenden von E-Mails erübrigt sich. Ergänzt wird das Produkt durch Chat- und Instantmessaging-Funktionen, die die Kommunikation einzelner Sitzungsteilnehmer unterstützt.

 

Weitere Informationen:

Telefon: 0800 330 16 82
Internet:
www.t-home.de/it-softwareservice

 

 



 

 

| Kontakt | Mediadaten | Impressum |