40 Länder, 4.500 Niederlassungen, 29.000 Mitarbeiter: Randstad entscheidet sich für Google Apps for Business

| 2 Kommentare

Das Recruitment-Unternehmen Randstad, globaler Anbieter von Human Resources Services und weltweit zweitgrößter Personaldienstleister mit Hauptsitz in den Niederlanden, setzt auf Google Apps for Business. 29.000 Mitarbeiter aus mehr als 4.500 Niederlassungen in 40 Ländern nutzen zukünftig Googles cloud-basierte Lösungen zur Zusammenarbeit und Kommunikation. Martijn Nykerk, Senior Consultant Group IT, Randstad, erläutert in einem Beitrag im Google Enterprise Blog die Gründe für den Wechsel auf die Google Produktfamilie.


Ziel sei es gewesen, so Martijn Nykerk im Blog-Beitrag, die bisher eingesetzte heterogene Email- und Collaboration-Landschaft, bestehend aus Microsoft Outlook (Email) und Lotus Notes (Collaboration) zu standardisieren und dabei bestehende Schwierigkeiten in den Bereichen Intergration und unternehmensübergreifende Zusammenarbeit zu beseitigen.

Dass die Wahl schließlich auf die Google Apps for Business fiel, erklärt Nykerk mit den folgenden Argumenten:

  • Die überwiegend jungen, internetaffinen Mitarbeiter bei Randstadt nutzen Tools wie Gmail, Google Calendar, Google Drive und Google+ Hangouts schon jetzt privat über eine Vielzahl unterschiedlicher Endgeräte und sprachen sich deshalb dafür aus, diese auch bei der Arbeit nutzen zu wollen.
  • Die vollständige Integration der Google-Lösungen verhindert, dass Mitarbeiter in unterschiedlichen Niederlassungen oder Standorten mit unterschiedlichen IT-Lösungen arbeiten müssen und den dami verbundenen Integrationsaufwand

Randstadt befindet sich derzeit mitten im Rollout, doch schon jetzt sei das Feedback überaus positiv, weiß Martijn Nykerk zu berichten.

Den kompletten Beitrag von Martijn Nykerk finden Sie im Google Enterprise Blog




zurück zur Startseite

Autor:

2 Kommentare

  1. Pingback: Gmail: Microsoft soll DAV-Unterstützung vorbereiten | Suchmaschinen Optimierung

  2. Pingback: 40 Länder, 4.500 Niederlassungen, 29.000 Mitarbeiter: Randstad entscheidet sich für Google Apps for Business - TechBloggers

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.