Ahold wechselt mit 55.000 Mitarbeitern zu Google Apps

Google hat mit Ahold, einer internationalen Einzelhandelskette der Lebensmittelbranche mit Supermärkten in Europa und den USA, eine Vereinbarung über die Einführung der im Software-as-a-Service (SaaS) Modell angebotenen Google Apps™ Premier Edition für die gesamte internationale Mitarbeiterschaft des Konzerns geschlossen. Die neue Plattform stellt eine zentrale, globale webbasierte Lösung für die Kommunikation und Zusammenarbeit bereit und ersetzt die gegenwärtigen E-Mail-Domains und -Systeme von Ahold in Europa und den USA.

Mit 25 GB Speicherplatz pro Konto stellt Google Mail eine leistungsfähige, intuitive und effiziente Messaging-Plattform mit integriertem Instant Messaging (Google Talk) sowie eine Reihe weiterer Features, wie die automatische Übersetzung, zur Erleichterung der Kommunikation bereit. Zu den weiteren Produkten gehört auch Google Kalender. Damit können Nutzer einfach ihre Kalender zur gemeinsamen Nutzung freigeben und so ihre Termine effizient koordinieren sowie Veranstaltungen und Meetings planen.

Der globale Einsatz von Google Apps bietet den Mitarbeitern von Ahold eine Reihe von Vorteilen, darunter:

  • Konsolidierung und Standardisierung mit einem einzigen E-Mail-System und globalem Adressbuch,
  • verbesserte Produktivität durch die Verwendung effizienter E-Mail- und Instant-Messenger-Tools sowie leistungsfähiger persönlicher und gemeinsam genutzter Kalender,
  • Unterstützung bei Schulungen durch neue, videobasierte Kommunikationstools einschließlich Video-IM,
  • verbesserte Zusammenarbeit innerhalb von und zwischen aktiven Unternehmen und Funktionsbereichen,
  • verbesserte internationale Kommunikation dank Features wie der automatischen Übersetzung von Nachrichten. Damit können Nutzer E-Mails mit nur einem einzigen Mausklick aus und in andere Sprachen übersetzen oder bei Google Talk Übersetzung in Echtzeit nutzen.

Adrian Joseph, Managing Director, Google Enterprise EMEA, stellt fest: „Aufgrund sich neu entwickelnder Arbeitsweisen und steigendem Druck zu Wettbewerbsfähigkeit und Innovation wird die IT zunehmend zu einer entscheidenden Funktion für viele Unternehmen. Aholds Wechsel zu Cloud-Computing schafft eine homogene Umgebung für das internationale Geschäft und unterstützt die Verbesserung der Kommunikation mit den Mitarbeitern, die Förderung der Zusammenarbeit und die Flexibilisierung auf hohem Niveau. Wir freuen uns sehr, dass sich Ahold als eines der wichtigsten globalen Einzelhandelsunternehmen für Google Apps entschieden hat. Wir werden auch weiterhin Innovationen entwickeln und regelmäßig neue Features einführen. Daher sind wir überzeugt, dass die Mitarbeiter von Ahold immer mehr Vorteile entdecken werden, die der Wechsel zu dieser neuen Kultur der Zusammenarbeit mit sich bringt.“

Weitere Informationen zu den Google Apps Premier Edition finden Sie im Lösungskatalog des SaaS-Forums.


zurück zur Startseite

1 Gedanke zu „Ahold wechselt mit 55.000 Mitarbeitern zu Google Apps“

Schreibe einen Kommentar