Basware bringt mit InvoiceReady SaaS-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen zur automatisierten Rechnungsbearbeitung auf den Markt

Basware, der finnische Anbieter von Lösungen im Bereich Purchase-to-Pay, bringt mit InvoiceReady eine neue Software-as-a-Service (SaaS) Lösung zur automatisierten Rechnungsbearbeitung auf den Markt. InvoiceReady automatisiert den Prozess vom Eingang der Rechnung über die Freigabe bis hin zur Zahlung. Dabei werden manuelle Fehler vermieden, die Freigabe beschleunigt und der Zugriff auf Rechnungen erleichtert. InvoiceReady ist besonders für kleine und mittlere Unternehmen geeignet, die schnell und ohne zeitintensive Implementierungsphase die Vorteile einer standardisierten Lösung nutzen möchten.

Kleine und mittelständische Unternehmen fragen zunehmend nach Lösungen zur automatisierten Rechnungsbearbeitung, um die zeitaufwändige und fehleranfällige manuelle Bearbeitung von Rechnungen zu vermeiden. Das hatte eine Studie von Basware in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen PayStream Advisors im August 2010 ergeben. Der Untersuchung zufolge empfinden 60 Prozent der befragten Unternehmen ihre Buchhaltung aufgrund der Verwendung von Papierrechnungen als ineffizient. Und 55 Prozent schreiben verspätete Zahlungen und verpasste Skontomöglichkeiten ihren dezentralen Prozessen und einer fehlenden Automatisierung ihrer Rechnungsbearbeitung zu.

Auf diese Nachfrage hat Basware mit der Entwicklung von Basware InvoiceReady reagiert: Der Service umfasst den Empfang und das Sortieren eingehender Rechnungen, den Scan sowie die Erfassung der Rechnungsdaten und ihren Abgleich mit bestehenden Verträgen. Im Anschluss daran werden die Daten über den InvoiceReady-Workflow innerhalb des Unternehmens an die zuständigen Bereiche zur Prüfung und Freigabe weitegeleitet. Die Lösung beinhaltet zudem eine Funktion für das Reisekostenmanagement sowie einen prüffähigen Archivierungsservice inklusive Suchfunktion. Geht eine Rechnung ein, wird die zuständige Person automatisch per E-Mail benachrichtigt. Das ermöglicht es, über den direkten Link in der E-Mail Eingangsrechnungen, Reisepläne und Reisekostenabrechnungen zu prüfen und zu genehmigen. Alle Workflow-Schritte und das vollständige Buchungsprotokoll sind dabei jederzeit in Echtzeit einsehbar.

Durch das SaaS-Modell lässt sich InvoiceReady schnell und einfach innerhalb weniger Tage nutzen und in bestehende Systeme integrieren. Auch Investitionen für Scanner und Software-Upgrades entfallen dadurch. Basware sorgt für die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung der Anwendung. Zudem zahlen Anwender nur für Leistungen, die sie auch nutzen: Der Transaktionspreis wird bei etwa 1,50 Euro pro Rechnung liegen. Im Vergleich dazu kostet Unternehmen mit etwa 30.000 Rechnungen pro Jahr die manuelle Bearbeitung durchschnittlich 20 Euro pro Rechnung und dauert etwa dreimal so lange wie mit einer automatisierten Lösung.

„Wir haben 25 Jahre Erfahrung im Bereich Invoice Automation, die in die Entwicklung von InvoiceReady eingeflossen sind und die wir nun auch kleinen und mittelständischen Unternehmen zur Verfügung stellen“, erklärt Frank Wuschech, Geschäftsführer der Basware GmbH. „Kunden erhalten damit ein ‚Rund-um-Sorglos’-Paket, das auch für kleine Unternehmen erschwinglich ist: ein vorkonfigurierter und leicht zu bedienender On-Demand-Service, der ihnen dabei hilft, die zeit- und kostenintensive Rechnungsbearbeitung in eine Quelle für Kosteneinsparungen und Transparenz zu verwandeln.“

Weitere Informationen zu Basware InvoiceReady sind abrufbar unter www.invoiceready.basware.de.


zurück zur Startseite

2 Gedanken zu „Basware bringt mit InvoiceReady SaaS-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen zur automatisierten Rechnungsbearbeitung auf den Markt“

Schreibe einen Kommentar