Marktüberblick Cloud ERP Teil 2: Lösungen für Faktura und Rechnungswesen

| Keine Kommentare

Nachdem wir Ihnen in Teil 1 des Marktüberblicks Cloud-ERP eine Auswahl von Komplettlösungen für den Bereich Enterprise Resource Planning vorgestellt haben, die im Software-as-a-Service Modell angeboten werden, widmen wir uns im zweiten Teil der Marktübersicht SaaS-Lösungen, die sich auf spezielle Geschäftsbereiche und -prozesse des Unternehmens fokussieren. Den Schwerpunkt legen wir dabei auf die Bereiche Faktura und Rechnungswesen.

Angebot, Auftrag, Rechnung, Mahnung: Lückenloser, automatisierter Prozess im Rechnungswesen dank Cloud-Software

Denn der Prozess vom ersten Angebot an den Kunden über den Auftrag und die Rechnung bis zur – in manchen Fällen leider auch notwendigen – Mahnung stellt gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) auch heute noch häufig eine Herausforderung dar. In vielen Fällen muss da die traditionelle Office-Software herhalten, die Dokumente werden manuell in Word erstellt und auf dem Rechner abgelegt, ein Nachverfolgen der Zahlungseingänge erfolgt in der Regel über eine Excel-Liste, auch die Mahnungen werden dann wieder in der Textverarbeitung getippt. Ein Überblick darüber, wer was wann zahlen muss oder bereits gezahlt hat, ist schwierig bis unmöglich.

Dabei gibt es heute doch bereits eine Reihe von Cloud Computing-Lösungen, die das komplette Rechnungswesen abdecken, alle Dokumente direkt aus der Software heraus erstellen lassen und alle Daten, Termine und Dokumente zentral in der Lösung speichern, wo sie dann jederzeit per Mausklick abgerufen und überprüft werden können.

Cloud ERP-Software Teil 2: Lösungen für Faktura und Rechnungswesen

Mit sevDesk bietet die Firma SEVENIT eine Lösung für das Rechnungswesen an, die den oben beschriebenen Prozess vom Erstellen eines Angebots über die Rechnungsstellung bis zur Buchhaltung abdeckt. Belege wie z.B. Eingangsrechnungen können dabei einfach eingescannt werden. sevDesk erkennt die Belegdaten und schlägt Ihnen automatisch die passende Kategorie vor. Für die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater steht eine DATEV-Schnittstelle zur Verfügung.

Sicher vielen bereits bekannt ist die Lösung lexoffice von der Firma Haufe-Lexware. Der Hersteller verspricht dem Anwender, dass dieser seine Buchhaltung jetzt einfach selbst erledigen kann, und zwar ohne Vorkenntnisse. Ein sicher gerade für Selbständige und Kleinunternehmen verlockendes Angebot. Auch lexoffice bietet eine entsprechende Verknüpfung mit dem Steuerberater, dem Finanzamt oder der Bank an.

Ein weiteres Rechnungs- und Buchhaltungsprogramm ist Debitoor. Die Cloud-Lösung deckt die Bereiche Rechnungsstellung, Ausgabenveraltung, Verwalten des Zahlungseingangs und Buchhaltung (Einnahmen-Überschussrechnung, Gewinn- und Verlustrechnung, Umsatzsteuervoranmeldung, etc.) ab. Dem Steuerberater kann über einen so genannten Steuerberater-Zugang direkt Zugriff auf die Daten und Unterlagen gewährt werden.

ZEP” steht für “Zeiterfassung für Projekte”, die Cloud-Anwendung kann aber noch mehr. Neben der reinen Zeiterfassung gibt es Module für Reisekostenabrechnung, Rechnungsstellung und Mahnwesen. Darüber hinaus erhält der Anwender über ZEP jederzeit einen Überblick über fällige bzw. eingegangene Zahlungen sowie sonstige Projektkennzahlen. Wie der Name schon vermuten lässt, wurde die Lösung speziell für Dienstleistungsunternehmen oder Unternehmen in projektintensiven Branchen konzipiert.

Zervant ist ein Online-Rechnungsprogramm für Unternehmen im Servicebereich. Wichtige Dokumente wie Angebote, Rechnungen, Belege, Mahnungen und Lieferscheine können mit der Lösung im Handumdrehen erstellt werden.

Eine Warenwirtschaftslösung für Online-Händler in der Cloud ist Billbee. Die Lösung automatisiert viele Prozesse rund um das Verkaufen auf Marktplätzen und Online Shops. Neben den bekannten Verkaufskanälen (eBay, Amazon, etc.) werden auch viele spezialisierte Anbieter wie DaWanda, Etsy, WooCommerce, Avocado Store, Jimdo, etc. unterstützt.

Und wer Abonennten verwalten und abrechnen muss, der findet mit Billwerk eine entsprechende Managementplattform in der Cloud.

Fazit: Unabhängig davon, ob Sie die Prozesse und Ressourcen Ihres gesamten Unternehmens verwalten möchten oder nur Teilbereiche, wie Fakturierung, Buchhaltung oder Mahnung optimieren möchten, finden Sie mittlerweile auch in der Cloud eine Vielzahlt von Software-Anwendungen, die Sie dabei unterstützen.

Bildnachweis: Klicker / pixelio.de



zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.