Gastbeitrag*): Managed Hosting – individuelle Lösungen für agile Unternehmen

| Keine Kommentare

Der deutschsprachige Wirtschaftsraum (Deutschland, Österreich und Schweiz) liegt in der Hosting Industrie mit einem Weltmarktanteil von neun Prozent hinter den USA auf Platz zwei. Vor allem in Deutschland lassen sich von Managed Webhosting-Diensten Bruttomargen von 30 bis 40 Prozent realisieren. Allerdings ist in diesem Segment der Wachstumszenit bereits überschritten. Der Markt ist zunehmend gesättigt. Laut Internetwirtschaft-Verband Eco e. V. wird er bis 2019 nur noch um jährlich vier Prozent auf 1,2 Milliarden Euro wachsen. Ein zunehmender Verdrängungswettbewerb mit anhaltendem Preisdruck hat die Konsolidierung im deutschsprachigen Hosting Markt angefacht.

Agilität punktet im Verdrängungswettbewerb

Aufgrund dieser Entwicklung scheint es, dass kleine Anbieter gegen große Player chancenlos sind. Allerdings haben kleinere Anbieter durchaus auch einige Vorteile auf ihrer Seite: dank ihrer schlanken Organisationsstrukturen können sie sich durch Flexibilität und Agilität von den Großen abheben. Zudem können sie schneller auf Trends und Kundenwünsche reagieren und damit einen individuelleren Betreuungsservice bieten. Dieser ist für größere Anbieter aufgrund ihrer industrialisierten Geschäftsmodelle schwerer zu realisieren.

“SaaS Web” aus Karlsruhe ist ein so kleines Unternehmen, das auf Managed Hosting Services spezialisiert ist und damit täglich im Wettbewerb mit den großen Anbietern steht.
Der Bedarf an Managed Services ist aktuell hoch und wird voraussichtlich noch weiter zunehmen. Immer mehr Kunden nutzen diese Dienstleistungen, um die Verwaltung und Betreuung ihrer IT-Prozesse auszulagern und damit mehr Ressourcen für ihr Kerngeschäft zu haben.

Die Managed Application Hosting Agentur „Saas Web“ begann 2003 mit dem Hosting-Geschäft und beschäftigt aktuell drei feste Mitarbeiter. Neben allgemeinen Managed Hosting Projekten stellt „SaaS Web“ ein breites Portfolio an (Open Source) Anwendungen wie zum Beispiel TYPO3 für Website Hosting zur Verfügung. 2011 war die Agentur der erste Managed WordPress Anbieter in Deutschland und in Europa. Insgesamt bietet „SaaS Web“ etwa 40 Anwendungen an – das ist bis heute einmalig. Der Kunde kann bei Managed Hosting Dienstleistungen die technische Administration auslagern und einem Spezialisten überlassen. So bleiben ihm mehr Zeit und Kapazitäten für seine Kernkompetenzen.

“Als ein in der Schweiz führender Anbieter von Pumpen- und Systemtechnik begrüßen wir die Möglichkeit, Software zu nutzen, ohne sie auch pflegen zu müssen. Mit OpenProject managed by SaaS Web sind wir stets auf dem neuesten Stand und können unsere Projekte unter besten Bedingungen planen und ausführen“, sagt Christian Vetterli, Leiter Technik und Logistik sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei der Häny AG.

Mit der Dedicated Private Cloud besser Kundenansprüchen gerecht werden

„Wir möchten uns insbesondere durch eine umfassende Beratung sowie Betreuung vom Wettbewerb absetzen“, sagt Matthias Wulkow, Gründer von „SaaS Web“. Um seinen Kunden noch bessere Leistungen anzubieten, wechselte die Hosting Agentur von Dedicated Servern auf die Dedicated Private Cloud vom europäischen Marktführer OVH. Ausschlaggebender Grund dafür: Mit der alten Lösung entstand ein erheblicher Management-Aufwand, sobald ein Kunde hohe Verfügbarkeiten benötigte. Außerdem wollte die Hosting Agentur eine skalierbare Infrastruktur, mit der sie problemlos wachsen kann.

Skalierbarkeit und mehr Effizienz kommen auch bei den Kunden von Saas gut an. So ist Claude Schmidhuber, CEO von Diplix in Mannheim, sehr zufrieden: „Wir entwickeln individuelle Anwendungen für unsere Kunden und können uns dank SaaS Web darauf verlassen, dass wir alle zufrieden sind. Auch morgen.“

Bei der Suche nach einer neuen Lösung war für „SaaS Web“ wichtig, dass sich die Rechenzentren in Europa befinden und damit europäischen Datenschutzbestimmungen unterliegen. US-Regelungen wie der sog. „Patriot Act“ finden damit keine Anwendung. Zum anderen sollten die Essential Services ausgelagert und das gesamte Netzwerk gegen DDoS-Angriffe abgesichert werden. Darüber hinaus war es der Karlsruher Agentur wichtig, alle Zugriffs- und Verwaltungsrechte zu erhalten. Das Angebot vom Cloudspezialisten OVH war hierfür überzeugend: „Das Cloud Angebot von OVH ist sehr umfangreich und professionell und dabei deutlich preiswerter als bei den Mitbewerbern – dieses Gesamtpaket hat uns letztendlich überzeugt“, sagt Wulkow.

Die Migration zur Dedicated Private Cloud dauerte etwa zwei Wochen. Aktuell befinden sich darauf circa 100 VMs, 10 Terrabyte Storage sowie 250 IPs. Bei Bedarf stellt OVH in kurzer Zeit zusätzliche Ressourcen bereit. Die Managed Hosting Agentur kann ihren Kunden so jederzeit optimale Performanz und hohe Verfügbarkeit gewährleisten.

Die Meinungen der SaaS Kunden fallen durchweg positiv aus: „Prompter Support und unsere Hostingpakete sind immer up to date, ob TYPO3, WordPress oder VM. Für uns als Agentur sehr wichtig – zu allen unseren Projekten erhalten wir Lösungsvorschläge mit Alternativen, die durchdacht sind“, so Tom Winde, CEO von T2U.

„SaaS Web“ möchte für die Zukunft seine Dienstleistungen noch weiter verbessern. Daher arbeitet man kontinuierlich an der Erstellung sowie Anpassung der VMs, dem Monitoring der Verfügbarkeiten und der Performance. Mit dieser Einstellung und einem starken Partner wie OVH brauchen sich die Karlsruher nicht vor namhaften Wettbewerbern zu verstecken.

*) Der Beitrag wurde uns von der Firma OVH zur Verfügung gestellt.




zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.