Google, dann Microsoft, nun Oracle: Oracle stellt Cloud Office und Oracle Open Office 3.3 vor

Noch am Mittwoch berichteten wir über die Business-Cloud.de Elevator Speech zum Thema Microsoft Cloud Office vs. Google Office (Text & Tabellen) und nur einen Tag später meldet sich mit Oracle ein weiterer Cloud Cloud Office-Anbieter zu Wort. “Oracle Cloud Office und Oracle Open Office 3.3 sind zwei komplette, offene Standard-basierte Bürosoftware-Anwendungen für Desktop-, Web- und mobile Endgeräte, die Anwendern helfen produktiver zu sein, Kosten zu reduzieren und innovativer zu arbeiten”, erklärt das Unternehmen in einer offiziellen Pressemeldung zur Vorstellung der beiden neuen Office-Produkte.

Die wichtigsten Funktionen und Leistungsmerkmale der Presseankündigung im Überblick:

  • Benutzer von Oracle Office, das auf dem Open Document Format (ODF) und offenen Web-Standards basiert sowie Microsoft Office Dokumente und moderne Web 2.0-Formate unterstützt, sind jetzt in der Lage, Dokumente auf allen Systemen auszutauschen.
  • Die Oracle Office Produkte erlauben produktiveres arbeiten, Web 2.0-Kollaboration und stellen Unternehmen integrierte Anwendungen auf Windows, Mac, Linux, Browsern und Smartphones wie dem iPhone zu einem einzigartigen Preis zur Verfügung.
  • Durch die Oracle Office APIs und dem offenen Standard-Ansatz werden IT-Anwender flexibler, kurz- und langfristige Kosten werden gesenkt und die Herstellerbindung entfällt. Organisationen können daher ihren gesamten Office-Stack auf offenen Standards aufbauen.
  • Oracle Open Office 3.3 ist integriert mit Oracle Business Intelligence, Oracle E-Business Suite, anderen Oracle Anwendungen sowie Microsoft Sharepoint, um eine schnelle und nahtlose Einbindung in vorhandene Unternehmenssoftware zu ermöglichen. Diese Version 3.3 liefert mehr Stabilität, höhere Kompatibilität und bessere Performance zu bis zu fünffach geringeren Lizenzgebühren im Vergleich zu Microsoft Office.
  • Oracle Cloud Office beruht auf einer flexiblen Web-basierten Architektur, die elastisches Skalieren ermöglicht. Kunden und Partner können Oracle Cloud Office auf eigener oder gemieteter Infrastruktur sowie als Software-as-a-Service betreiben.

Michael Bemmer, Vice President Oracle Office, erklärt zur Ankündigung der beiden office-Produkte: „Oracle Cloud Office und Oracle Open Office 3.3 sind komplette, offene und kostengünstige Bürosoftware-Anwendungen, die speziell für die Bedürfnisse unserer Kunden entwickelt und optimiert sind. Jetzt haben Kunden die Flexibilität, Anwender auf einer Vielzahl von Endgeräten und Plattformen zu unterstützen – ob via Desktop, Private oder Public Cloud. Mit Oracle Office sind Unternehmen so in der Lage, Kosten zu reduzieren sowie gleichzeitig produktiver und innovativer zu arbeiten.“

Oracle Cloud Office Preview (in Englisch)
 

 

SaaS-Forum Lösungskatalog – Mehr als 200 SaaS-Anwendungen im Überblick
Einen Überblick über im deutschsprachigen Raum verfügbare Software-as-a-Service (SaaS) Lösungen – auch zu den Themen mobile office und Collaboration – bietet der SaaS-Forum Lösungskatalog, der kostenlos im SaaS-Forum Download-Center herunter geladen werden kann.


zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar