lexoffice, Fibu, KMU, Finanzbuchhaltung

lexoffice Buchhaltung: Brandneu jetzt mit EÜR, Abschreibungen und smartsteuer-Schnittstelle

| Keine Kommentare

lexoffice von Lexware hat mit seiner dritten Lösung das Angebot an webbasierten Unternehmenslösungen im Sinne seiner Kunden konsequent weiterentwickelt und ergänzt: Neu hinzugekommen sind Funktionen für die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) und Abschreibungen. lexoffice bildet damit den vollen Umfang für alle Kleinunternehmer ab, die ihre Buchhaltung komplett selbst in die Hand nehmen möchten. Zusätzlich zu den neuen Funktionen für die EÜR und Abschreibung des Anlagevermögens punktet die Lösung mit einer integrierten Schnittstelle zu smartsteuer.de, dem Online-Steuererklärungsprogramm von Lexware.


“Auch bei der dritten Variante unserer Lösung sind wir dem Versprechen treu geblieben, lexoffice nach den Wünschen unserer Kunden weiterzuentwickeln”, erklärt Isabel Blank, Geschäftsführerin der Haufe Gruppe. “Neben der hohen Benutzerfreundlichkeit von lexoffice legen wir einen besonderen Fokus darauf, unsere Anwender in ihrer individuell präferierten Arbeitsweise optimal zu unterstützen und ihnen nicht vorzugeben, wie sie zu arbeiten haben”, erläutert Blank die Strategie von lexoffice.

Komplettes, individuell skalierbares Lösungsangebot

Kleinunternehmer finden bei lexoffice das optimale Angebot für ihre Bedürfnisse: von der Auftrags- und Rechnungsschreibung über Zahlungen bis hin zur Buchhaltung mitsamt kompletter Einnahmenüberschussrechnung. Angebote und Rechnungen lassen sich zum Beispiel kinderleicht erstellen. Mit der lexoffice Scan App kann der Anwender Belege auch unterwegs jederzeit abfotografieren. Diese sind daraufhin automatisch in lexoffice verfügbar und können dort dank OCR-Texterkennung ruckzuck weiterverarbeitet werden. Selbstverständlich kann das aber auch der Steuerberater erledigen, denn dessen kostenfreier Zugriff auf lexoffice ist immer inklusive.

Während des Feierabends vom Sofa aus per iPad noch kurz einen Blick aufs Business werfen? Auch das ist mit lexoffice kein Problem – das Dashboard liefert jederzeit einen schnellen Überblick über die aktuelle Unternehmenssituation. Denn die Lösung ist natürlich auch mobil nutzbar und für alle gängigen Smartphones und Tablets optimiert.

Die drei Lösungsvarianten im Überblick

lexoffice gibt es ab sofort in drei verschiedenen, skalierbaren Ausführungen – ein Wechsel zwischen den Versionen ist jederzeit möglich:

  • Rechnung & Finanzen – für Kleinunternehmer, die eine schnelle und einfache Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung inklusive Online-Banking schätzen.
  • Buchhaltung & Finanzen – für Anwender, die darüber hinaus die monatliche Buchhaltung erledigen und ihre Umsatzsteuervoranmeldung “elstern”.
  • Und jetzt neu: Buchhaltung & EÜR – ideal für Unternehmer, die mit lexoffice ihre gesamte Buchhaltung selbst in die Hand nehmen – inklusive Abschreibungen und der kompletten Einnahmenüberschussrechnung.

Egal, für welche Variante sich der Unternehmer entscheidet, alle lexoffice Angebote lassen sich intuitiv und ganz einfach ohne Vorkenntnisse bedienen. Dank der webbasierten Lösungen von lexoffice haben Kleinunternehmer alle Daten und Fakten, die sie für die effiziente Steuerung ihres Business benötigen, jederzeit griffbereit. Wie viel der Unternehmer dabei selbst in die Hand nimmt und wie viel er an einen Steuerberater auslagert, bleibt ihm überlassen. Die Online-Lösung von Lexware bietet Kleinunternehmen jetzt alle Möglichkeiten und stellt sicher, dass sie rechtlich und steuerlich zu jeder Zeit auf der sicheren Seite sind. Anwender profitieren dabei von über 25 Jahren Erfahrung des Marktführers im Bereich Unternehmenssoftware.

Verfügbarkeit und Preise

Interessenten können lexoffice “Buchhaltung & EÜR” 30 Tage lang kostenlos testen. Der Testzeitraum endet automatisch – es erfolgt kein Übergang in ein Abo. Entscheidet sich der Anwender für die Lösung, so ist “Buchhaltung & EÜR” ohne Abo-Bindung oder Staffelung zum Preis von 12,90 Euro pro Monat erhältlich. Die Versionen “Buchhaltung & Finanzen” sowie “Rechnung & Finanzen” sind weiterhin unverändert für je 9,90 bzw. 4,90 Euro pro Monat verfügbar.

Weitere Informationen zu lexoffice stehen im SaaS-Forum Lösungskatalog zur Verfügung.




zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.