Neue Lösung im Business Marketplace: Deutsche Telekom und Box kooperieren bei Cloud Services für Unternehmen

Die Deutsche Telekom steigt mit einem neuen, internationalen Software-as-a-Service (SaaS) Anbieter “in den Ring”. “Box” heißt der Anbieter aus dem kalifornischen Los Altos, der mit seiner gleichnamigen Filesharing- und Online-Collaboration-Plattform nach eigenen Angaben eine “Alternative zu FTP” bietet. Schon heute nutzen mehr als 14 Millionen Menschen, davon 140.000 Unternehmen weltweit die Lösungen von Box. Das Unternehmen zählt damit in diesem Bereich zu den am schnellsten wachsenden Privatunternehmen. In Europa ist Box mit einer Niederlassung in London vertreten.


Auf dem Business Marketplace der Telekom können Kunden die Lösung von Box erwerben, nutzen und verwalten. Die Telekom bietet dabei alles aus einer Hand – einen einfachen und zentralen Zugang für Kundensupport, Fakturierung sowie Login-Zugang für alle Benutzerkonten. Die Telekom hat ihren Business Marketplace im Juli 2012 gestartet. Ziel des Online-Shops ist es, kleinen und mittleren Unternehmen eine verlässliche Möglichkeit zu bieten, IT-Lösungen bedarfsgerecht zu mieten und zu nutzen. So können sich Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren, ohne wertvolle Zeit und Ressourcen für die Überprüfung und Verwaltung von Technologien aufwenden zu müssen.

“Die Partnerschaft mit Box unterstützt unsere Innovationsstrategie und zeigt einmal mehr unsere neue Art zu partnern. Unser Ziel ist es, auch Innovationen von außen in den Konzern zu bringen und unseren Kunden so die besten Cloudlösungen zu bieten”, sagt Phil Zamani, Senior Vice President Cloud Services in der Digital Business Unit der Deutschen Telekom. “Box und die Deutsche Telekom wollen gemeinsam Unternehmen Lösungen anbieten, bei denen Anwenderfreundlichkeit und Sicherheit im Vordergrund stehen.”

“In der heutigen globalen Wirtschaft können die Sicherheit und Schnelligkeit, mit der Unternehmen Informationen in ihren Teams, Abteilungen und Bereichen verwalten und austauschen, zum wichtigen Wettbewerbsvorteil werden”, sagt Aaron Levie, Mitbegründer und CEO von Box. “Viele Technologien sind veraltet und können mit dem Tempo der heutigen Geschäftswelt einfach nicht mehr Schritt halten. Box entstand in der Wolke und wurde für das Geschäftsumfeld des heutigen Post-PC-Zeitalters konzipiert. Wir sind von der Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom begeistert. Damit können wir den Kunden unseres neuen Partners einen sicheren Informationszugang und -austausch überall und auf jedem Gerät ermöglichen.”

Verfügbarkeit

Box Business steht den Kunden der Deutschen Telekom ab sofort in Deutschland für 12,95 Euro pro Nutzer und Monat zur Verfügung. Als Einführungsangebot ist Box Business kostenfrei bis zum 31. Januar 2013 nutzbar. Auf dem Business Marketplace der Deutschen Telekom können Unternehmen generell empfohlene Anwendungen 30 Tage kostenlos testen und die gewünschten Services anschließend buchen. Damit wird sichergestellt, dass Unternehmen nur die Produkte erwerben, die sie für ihr Geschäft wirklich brauchen. Die Zusammenarbeit zwischen Box und Deutscher Telekom soll im Technologiebereich und im Segment der Großunternehmen weiter ausgeweitet werden.

Weitere Informationen zum Business Marketplace

Telekom Cloud Center: Arbeitsplatz aus der Wolke

Mieten statt kaufen: Getreu diesem Motto bietet die Deutsche Telekom neben dem Business Marketplace auch im Telekom Cloud Center Bürosoftware aus der Cloud speziell für kleine und mittelständische Unternehmen. Firmen profitieren auch bei diesem Angebot von hoher Verfügbarkeit, Datenspeicherung in Deutschland und Produkten aus einer Hand. Weitere Informationen zum Telekom Cloud Center finden Sie im SaaS-Forum Lösungskatalog.




zurück zur Startseite

Autor:

Ein Gedanke zu „Neue Lösung im Business Marketplace: Deutsche Telekom und Box kooperieren bei Cloud Services für Unternehmen“

Schreibe einen Kommentar