Personalmanagement in der Cloud: Mehr als nur ein Trend

Professionelles Personalmanagement gehört in Zeiten von Fachkräftemangel, globalem Wettbewerb und der “Generation Y” zu den wichtigsten Aufgaben gerade in mittelständischen Unternehmen. Dabei reicht es in den Personalabteilungen schon lange nicht mehr aus, sich auf traditionelle Excel-Listen zu verlassen. Stattdessen sind heute professionelle Software-Lösungen gefragt, die alle Bereiche der Mitarbeiterverwaltung – von der Mitarbeitersuche über das Bewerbermanagement und die Personalentwicklung bis hin zu Mitarbeiterschulung, Zielvereinbarung und Nachfolgeregelung – abdecken. Wie in vielen Bereichen ist auch im Bereich Personalmanagementsoftware der Trend zu Lösungen aus der Cloud deutlich erkennbar.


Die bestätigt auch eine Umfrage, die im Sommer 2015 im Auftrag der Unternehmensberatung ROC durchgeführt wurde. Unter wissenschaftlicher Begleitung von Prof. Dr. Daniela Eisele, Gründungsgesellschafterin und Managing Partnerin der Dialog HR CONSULTANTS, wurden dabei 144 große mittelständische Unternehmen (mindestens 500 Mitarbeiter) in Deutschland und Österreich zum Thema Talent Management befragt. 32 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, bereits Anwendungen im Human Recources (HR) Bereich in die Cloud ausgelagert zu haben bzw. dies bis Ende 2016 zu planen. Allerdings denken 40 Prozent der Betriebe auf absehbare Zeit nicht darüber nach, mit HR-Software zur Personalentwicklung und -Planung in die Datenwolke zu gehen. “Beinahe jeder zweite Mittelständler glaubt nach wie vor, dass solche Cloud-Systeme Probleme mit der Datensicherheit haben”, erklärte Oliver Back, Geschäftsführer von ROC Deutschland, bei der Vorstellung der Ergebnisse. Darüber hinaus haben 36 Prozent der Befragten die Befürchtung, Cloud-Lösungen würden zu wenig Individualisierung ermöglichen. Dies wird aber von der Realität widerlegt. Oliver Back bestätigt: “Jede gut ausgeführte Standardlösung in der Cloud erfüllt ihren Zweck und ermöglicht ein professionelles Talent Management. Sie liefert grundsätzlich alle wesentlichen Informationen, selbst wenn sie nicht sämtliche Spezialanforderungen des Nutzers abdecken sollte.”

So deckt beispielsweise die Talent Management Lösung Umantis der Firma Haufe alle Bereiche eines professionellen Talent Management ab, wie z.B.

  • Bewerbermanagement
  • Personalentwicklung
  • Lernmanagmeent
  • Zielvereinbarung
  • Vergütung
  • Nachfolgeregelung

Die Lösung ist bereits bei zahlreichen mittelständischen Unternehmen wie carglass, Geberit oder Flyeralarm. Mit Hauptsitz in Freiburg unterliegt die Firma Haufe im Bereich Datenschutz und Datensicherheit den strengen Auflagen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und kann deshalb die in der oben genannten Umfrage geäußerten Bedenken der Unternehmen in diesen Bereichen sicher ausräumen.




zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar