PAC Studie SaaS Software-as-a-Service

Pierre Audoin Consultants (PAC): Markteintritt der großen Anbieter bestätigt globalen SaaS-Trend

| Keine Kommentare

Software as a Service (SaaS) etabliert sich weltweit als wichtiges Modell für die Bereitstellung von IT-Anwendungen. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktanalyse- und Beratungsunternehmen Pierre Audoin Consultants (PAC) im aktuellen Global View Report zum SaaS-Markt. Jüngste Aktivitäten führender Anbieter bestätigen den Trend. Mit dem Markteintritt von Global Playern wie Oracle, SAP, Microsoft und Sage wird der SaaS-Markt “erwachsen”, so die Einschätzung der Analysten von PAC. Im Vergleich zum größtenteils “statischen” Gesamt-Software-Markt wird der Markt für SaaS-Anwendungen bis zum Jahr 2015 mit mehr als 26 Prozent sehr stark wachsen.


Jüngste Akquisitionen von Oracle und SAP sowie die strategischen Initiativen anderer globaler Software-Anbieter wie Microsoft und Sage stützen die Ergebnisse der vor kurzem veröffentlichten PAC-Studie “Software as a Service – Market Development, Trends, Challenges & Risks”.

Gemäß der Studie werden die namhaften Hersteller insbesondere im Bereich “Human Capital Management” (HCM) wie zuvor im CRM-Markt versuchen, die großen On-premise-Installationen durch SaaS-Lösungen zu ersetzen und so den Markt zu erobern. Ein weiteres, schwer umkämpftes Segment, in dem SaaS On-premise-Lösungen ersetzen wird, sehen die Analysten in den nächsten Jahren im Markt für Collaboration-Anwendungen, insbesondere für E-Mail.

Jüngste Marktbewegungen untermauern diese Prognose:
Oracle ließ seiner 1,5-Milliarden-Dollar-Übernahme von RightNow, eines Anbieters für Kundenservice-Lösungen, ein 1,9-Milliarden-Dollar-Angebot für Taleo, einem Anbieter für HCM-Lösungen folgen. Zudem präsentierte Oracle sein lang erwartetes ERP-Paket Fusion, das in der “Oracle Cloud” gehostet und betrieben werden kann.

SAP unterbreitete ein 3,4-Milliarden-Dollar-Angebot für einen weiteren leistungsstarken SaaS-Player, den HR-Lösungsanbieter SuccessFactors. Und für die auf den Mittelstand zugeschnittene SaaS-ERP-Suite Business ByDesign zählt SAP schon über 1.000 Kunden.

Microsoft brachte mit Office 365 in der Cloud gehostete Versionen seiner E-Mail- und Collaboration-Software auf den Markt, die auf Prepaid-Basis angeboten werden.

Sage schließlich beabsichtigt, seine Saas-Anwendung Sage One für kleine und mittelständische Unternehmen nach dem erfolgreichen “Soft Launch” in Großbritannien nun als globale Plattform für weitere große Märkte anzupassen.

Weitere Informationen zur PAC-Studie “Software as a Service – Market Development, Trends, Challenges & Risks”


zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.