PROOM

PROCAD veröffentlicht Release 3.0 der Dokumentenaustausch-Plattform PROOM

| Keine Kommentare

Der PMD- und PLM-Hersteller PROCAD hat die neue Version seiner Dokumentenaustausch-Plattform PROOM vorgestellt. Release 3.0 bietet ein neues Design mit überarbeiteter Benutzerführung sowie detailliertere Auswertungsmöglichkeiten zum Austausch von Dokumenten. PROOM 3.0 unterstützt außerdem alle gängigen Web-Browser. Damit bietet PROCAD nun auch Mac-Nutzern eine hilfreiche Alternative zu Dropbox und FTP für den gesteuerten und sicheren Austausch technischer Dokumente über Unternehmens- und Systemgrenzen hinweg.


Mit dem neuen Release stellt PROCAD seine Branchenlösung für den Dokumentenaustausch in technischen Unternehmen von Silverlight auf HTML um. Die Umstellung war Anlass, die Benutzerführung zu optimieren und die Oberfläche moderner zu gestalten. Hierbei hat sich PROCAD eng an den Wünschen und Bedürfnissen seiner Nutzer orientiert. PROOM 3.0 zeigt sich in neuem Gewand, ist übersichtlich und einfach bedienbar. Mit wenigen Klicks zum Ziel: die Funktionen werden direkt am Ordner und Dokument aufgerufen. Detaillierte Auswertungen zum Austausch von Dokumenten sind ab sofort nach Zeitfenster, Benutzern und der Aktivität selbst möglich. Die Datenaustausch-Plattform ist in der neuen Version über Internet Explorer 10+, Edge, Google Chrome 43+, Safari und Firefox abrufbar.

PROOM als Filesharing-Plattform ersetzt klassische E-Mail- oder FTP-Lösungen durch moderne, cloudbasierte Projekträume und wird wahlweise als SaaS-Lösung oder alternativ auch als Private Cloud auf den kundeneigenen Servern angeboten. Im Gegensatz zu anderen Plattformen ist PROOM speziell auf die Projektzusammenarbeit ausgerichtet und ermöglicht eine gesteuerte und nachvollziehbare Kollaboration in Projekten.

Wer nicht nur über die Weboberfläche arbeiten will, kann seine Projekträume zusätzlich über PROOM Sync in den Windows Explorer integrieren. Die Austauschplattform für technische Dokumente lässt sich zudem in die Zielsysteme des Kunden einbetten. Für die mobile Nutzung steht eine kostenfreie App für iOS und Android zur Verfügung. PROCAD wird seine Lösung spezifisch für die Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau weiterentwickeln und ist damit langfristig der ideale Partner für Unternehmen der Branche.

Weitere Informationen zu PROOM finden Sie im SaaS-Forum Lösungskatalog.

PROCAD-Whitepaper: Vernetztes Arbeiten im Mittelstand – Das Neue wagen, es lohnt sich!

Der deutsche Mittelstand – eine Erfolgsgeschichte. Als „Motor“ der deutschen Wirtschaft sorgt er national und international für Aufsehen und Bewunderung. Gerade im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau ist der Anteil sogenannter „Hidden Champions“, also von Unternehmen, die erfolgreich Nischenmärkte besetzen und es so zu einer Marktführerposition auf dem Weltmarkt geschafft haben, besonders hoch.

Das Erfolgsrezept des Mittelstands lautete in der Vergangenheit stets, traditionelle Werte deutschen Unternehmertums wie Sicherheit und Zuverlässigkeit mit dem Gespür für neue Trends und Innovationen zu kombinieren, um daraus erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Es gibt derzeit allerdings einen Bereich, in dem es dem Mittelstand scheinbar noch schwer fällt, dieses Erfolgsrezept umzusetzen: Das vernetzte Arbeiten mit Kunden, Partnern und Lieferanten.

In einem Whitepaper stellt PROCAD den Status Quo beim Austausch technischer Dokumente in mittelständischen Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus anhand einer aktuellen Umfrage dar. Danach zeigen zwei konkrete Beispiele aus der Praxis, wie vernetztes Arbeiten funktionieren kann. In einer abschließenden Betrachtung werden die Vorteile vernetzten Arbeitens zusammengefasst.

Whitepaper anfordern




zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.