provantis und PC-studio: Initiative Cloud Services Made in Germany erhält weiteren Zulauf

Mit der provantis IT Solutions und der PC-studio GmbH beteiligen sich zwei weitere Anbieter von Cloud Computing-Lösungen an der Initiative Cloud Services Made in Germany. Während provantis mit seiner Zeiterfassungssoftware ZEP über eine bereits zehnjährige Erfahrung mit dem Betrieb und der Vermarktung einer Software-as-a-Service (SaaS) Lösung verfügt, positioniert sich PC-studio als Cloud Computing-Partner führender Software-Hersteller wie Microsoft, SAP oder Sage.

So wurden beispielsweise die PC-studio Cloud Services Lösungen von Microsoft mit dem Kompetenz-Status „Microsoft Partner Gold Hosting“ ausgezeichnet. Darüber hinaus bietet das Unternehmen aus Solingen unter anderem Lösungen für den mobilen Einsatz, z.B. auf dem Apple iPad oder die SAP Saas-Lösung Business ByDesign.

Weitere Informationen

Als einer der Vorreiter im Cloud Computing bietet provantis die webbasierte Zeiterfassungssoftware ZEP bereits seit dem Jahr 2000 als SaaS-Lösung an – und kann damit auf über 10 Jahre Erfahrung mit dieser Technologie verweisen.

Zu den Funktionen von ZEP gehören die Zeiterfassung und Aufwandserfassung für Projekte, das Erstellen von Zeitnachweisen, die Berechnung von Reisekosten, das Projektmanagement sowie das Erstellen von Rechnungen.

Weitere Informationen

Initiative Cloud Services Made in Germany: Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Angeboten

In der Initiative Cloud Services Made in Germany haben sich in Deutschland ansässige Anbieter von unterschiedlichsten Cloud Computing-Angeboten (IaaS, PaaS, SaaS) zusammengeschlossen. Ziel ist es, für mehr Rechtssicherheit zu sorgen, indem in Deutschland gültige Rechtsnormen als Grundlage für die mit den Kunden geschlossenen Verträge gelten.

Weitere Informationen zur Initiative Cloud Services Made in Germany sind im Internet unter www.cloud-services-made-in-germany.de verfügbar.


zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar