SaaS-ERP zum Preis einer App: Scopevisio-Vorstand Michael Rosbach im silicon.de Video-Interview

Wird Business-Software in Zukunft wie eine App gekauft? Wie sicher ist das? Und werden auch große Unternehmen diesem Trend folgen? In einem Video-Interview des Online-Magazins silicon.de beantwortet Scopevisio-Vorstand Michael Rosbach Fragen zu den neuen Scopevisio-Modulen und zum Thema Cloud Computing allgemein.


Erst zu Beginn des Jahres hatte das Bonner Unternehmen, das 2007 gegründet wurde, die Verfügbarkeit neuer Module seiner im Software-as-a-Service (SaaS) Modell angebotenen Online-ERP-Lösung angekündigt. Neben Finanzbuchhaltung bietet Scopevisio ab sofort auch Module für CRM, Faktura, Anlagenbuchhaltung und Business Intelligence. (siehe Bericht im SaaS-Forum).

Für Handwerker, Selbständige und Unternehmen, die nicht bilanzierungspflichtig sind, bietet Scopevisio bereits seit Sommer eine kostenlose Cloud-Finanzbuchhaltungslösung an.

Über die Funktionen der Lösung, Nutzerzahlen und die zukünftige Entwicklung des Marktes für Business-Software unterhielt sich silicon.de-Redakteur Martin Schindler mit Scopevisio-Vorstand Michael Rosbach im folgenden Video-Interview (Quelle: silicon.de Channel auf YouTube)


zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar