SaaS-Forum Marktüberblick Existenzgründer, Kleinunternehmen, Freiberufler

Fragt man Experten, so müssten Existenz-
gründer, Kleinunternehmen und Freiberufler eine dankbare Zielgruppe für Software-Anwendungen sein, die im Software-as-a-Service- (SaaS-) Modell angeboten werden. Denn in der Regel verfügen diese Unternehmen weder über die notwendigen Kapazitäten und das erforderliche Know-How, um sich eine eigene IT-Infrastruktur aufzubauen und zu betreiben, noch über das notwendige Budget, um sich externe IT-Dienstleister zu leisten. Auf eine funktionierende IT verzichten können sie aber auch nicht. Und so haben sich immer mehr Anbieter von SaaS-Lösungen diese Zielgruppe für maßgeschneiderte Angebote herausgesucht, wie ein Streifzug durch den Lösungskatalog im SaaS-Forum belegt

So adressiert Microsoft mit seinen Microsoft Online Services insbesondere die Zielgruppe kleine und mittlere Unternehmen, die schnell und kostengünstig Microsoft-Produkte wie Exchange (email), Sharepoint (Dokumentenmanagement) oder Office Live Meeting (Web Conferencing) einsetzen möchten, ohne die dafür notwendige IT-Infrastruktur selbst zu betreiben. Google versucht mit seinen Google Apps, dagegen zu halten.
Doch auch über die reinen Office-Anwendungen hinaus gibt es eine ganze Reihe von speziell auf KMUs zugeschnittenen SaaS-Anwendungen.

Kontaktverwaltung und CRM
Wer eine einfache Kontaktverwaltung ohne große CRM-Funktionalität sucht, wird zum Beispiel bei akwiso fündig und so ist es kein Wunder, dass auf der Kundenliste des Unternehmens vorwiegend Kleinunternehmen wie der Golfplatz Hellengerst stehen. Bereits etwas mehr an CRM-Funktionalität bietet die CAS Software AG mit ihrer SaaS-Lösung CAS-PIA. Und so nutzt kein geringerer als Vertriebs-Guru Edgar K. Geffroy die Software und empfiehlt sie dann auch gleich allen vertriebsorientierten Kleinunternehmen. www.das-moderne-office.de ist eine weitere Software-as-a-Service für diesen Bereich.

Fakturierung, Finanzbuchhaltung, ERP
Angebote erstellen, Rechnungen schreiben, Zahlungen anmahnen, die Buchhaltung im Griff behalten – viele Freiberufler, aber auch Existenzgründer und Kleinunternehmen stehen täglich vor dieser Herausforderung. Mit dem Billomat und FastBill gibt es mittlerweile gleich zwei Lösungen, die speziell Kleinunternehmen und Freiberufler bei dieser Herausforderung unterstützen möchten. Eine komplette Finanzbuchhaltung bietet die Firma Collmex. Aus der Schweiz stammt die speziell für KMUs entwickelte Business-Software-Suite easySYS. Ebenfalls eine ganze Sammlung von Software-Tools aus dem CRM- und ERP-Bereich bietet die Firma midcom mit www.kunde-online.de.

Zeiterfassung und Projektmanagement
Eine „schlanke Zeiterfassung für Teams & Freiberufler“ verspricht nach eigenen Angaben die SaaS-Lösung mite. Im Bereich Projektmanagement adressiert werkstatt42 kleine Unternehmen, Existenzgründer, Freiberufler, Selbstständige, Agenturen und Vereine. Wer für die Urlaubsplanung eine möchte, findet bei www.urlaub-verwalten.de das entsprechende Angebot.

Software-as-a-Service – Einstieg leicht gemacht
Unabhängig von der Firmengröße bietet das Software-as-a-Service-Konzept allen Unternehmen und Organisationen einen einfachen Einstieg. In der Regel können auch SaaS-Lösungen, die nicht speziell für Kleinunternehmen, Existenzgründer und Freiberufler konzipiert wurden, von einem oder nur einer Handvoll von Anwendern genutzt werden, ohne dass große Vorab-Investitionen getätigt werden müssen. Die Bezahlung erfolgt nutzungsabhängig, im Preis inbegriffen ist die Nutzung der für die Software-Anwendung notwendigen IT-Infrastruktur, die sich gerade kleine Unternehmen selbst nie leisten könnten.
Weitere Informationen über im deutschsprachigen Raum verfügbare Software-as-a-Service-Lösungen sind im Lösungskatalog des SaaS-Forums (http://www.saas-forum.net/anwendungen) verfügbar. (wg)


zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar