SaaS-Forum News 02-2014: NSA-Skandal und Cloud Computing Made in Germany – Fluch oder Segen?

Hallo zusammen,

darüber kann sicher trefflich diskutiert werden. Zerstört die Diskussion rund um NSA, PRISM und Tempora gleich wieder das gerade erst langsam und mühevoll aufgebaute Vertrauen in Software-as-a-Service und Cloud Computing oder bietet sich damit eine gute Möglichkeit für Cloud Service Provider aus Deutschland, sich als “abhörsichere” Alternative zu Google, Amazon und Co. aufzustellen? Die Referenten auf der Pressekonferenz zur CLOUDZONE 2014 waren sich auf jeden Fall einig, dass sich die Affäre positiv auf die Geschäftsentwicklung deutscher Anbieter auswirken wird. CyberForum-Geschäftsführer David Hermanns sieht in der NSA-Affaire sogar die Grundlage für ein “deutsches sowie europäisches Konjunkturprogramm”, EuroCloud Deutschland-Vorstand Bernd Becker forderte dass “Europa in Sachen IT näher zusammenrücken müsse, um einen Gegenpol zu den USA zu schaffen”.

Kein Statement zum Thema NSA und PRISM kam – kaum verwunderlich – vom ebenfalls auf dem Podium anwesenden Wolfgang Brehm, immerhin ist der Director Mittelstand, Distribution & Fachhändler bei Microsoft Deutschland.

A propos Cloud Services Made in Germany: Die Initiative Cloud Services Made in Germany hat zum Jahresbeginn aktuelle Ausgaben der beiden Bände ihrer Schriftenreihe veröffentlicht. Band 1 besteht aus einer Interviewsammlung, Band 2 aus einer Sammlung an Anwenderberichten. Beide Bände können kostenlos auf der Webseite der Initiative herunter geladen werden.

Große Hoffnungen in das Thema Cloud Computing setzt – und zwar auf der ganzen Welt – die Firma IBM. Der IT-Riese will nach eigenen Angaben in den nächsten Jahren 1,2 Milliarden US-Dollar investieren und dabei weltweit 15 neue Rechenzentren eröffnen. Außerdem sollten die Kapazitäten der 2013 übernommenen Firma Softlayer und deren Cloud-Plattform ausgebaut werden.

Schön war’s auf dem 2. Cloud-Unternehmertag in Bonn letzte Woche. Fast 300 Teilnehmer und eine Reihe interessanter Anwender-Panels und Vorträge sorgten für eine rundherum gelungene Veranstaltung.

Ebenfalls gute Erfahrungen mit Software aus der Cloud hat die Firma Goebel und Mattes gemacht. Den entsprechenden Anwenderbericht gibts seit kurzem in der Rubrik Praxis des SaaS-Forums.

Die Firma CAS Software, CRM-as-a-Service Pionier hier in Deutschland, hat ein Whitepaper zum Thema mobile CRM herausgegeben.

Viel Spaß beim Lesen

wünscht

Werner Grohmann


CLOUDZONE Karlsruhe: Sichere Wege ins Cloud-Computing

Deutsche Anbieter von Cloud Computing-Lösungen versprechen sich von der NSA-Affäre durchaus Rückenwind. So zumindest lautete der Tenor auf der gestrigen Pressekonferenz im Vorfeld der CLOUDZONE. Die Fachmesse findet – dieses Jahr erstmals parallel zur LEARNTEC – vom 4. bis 6. Februar in der Messe Karlsruhe statt. „Die NSA-Affäre kann sich zu einem deutschen sowie europäischen Konjunkturprogramm entwickeln“, erklärte beispielsweise David Hermanns, Geschäftsführer des CyberForums. Ähnlich sah es auch Bernd Becker, Vorstandssprecher EuroCloud Deutschland_eco. Er fordert, dass Europa in Sachen IT näher zusammenrücken müsse um einen Gegenpol zu den USA zu schaffen. Gemeinsame europäische Standards sollen hier Vertrauen schaffen.

Weiter lesen


Initiative Cloud Services Made in Germany stellt neue Ausgabe von Band 1 der Schriftenreihe vor

Zum Jahresbeginn stellt die von der AppSphere AG bereits im Jahr 2010 ins Leben gerufene Initiative Cloud Services Made in Germany die neue Ausgabe von Band 1 der Schriftenreihe vor. Unter dem Titel “Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch” nehmen Vertreter der in der Initiative vertretenen Unternehmen Stellung zum Thema Cloud Computing im Allgemeinen und Cloud Services Made in Germany im Speziellen. Die aktuelle Ausgabe des Schriftenbands steht kostenlos auf der Webseite der Initiative Cloud Services Made in Germany zum Download zur Verfügung.

Weiter lesen


Neue Rechenzentren und Ausbau der SoftLayer Cloud: IBM investiert 1,2 Milliarden US-Dollar in die Cloud

IBM wird mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar in den weiteren Ausbau ihres weltweiten Cloud-Angebotes investieren. So werden Kunden 2014 auf Cloud-Services zugreifen können, die aus 40 lokalen Rechenzentren in 15 Ländern stammen – in Deutschland befindet sich das Cloud-Zentrum in Ehningen, in der Schweiz in Winterthur. In diesem Zuge will IBM auch die IT-Kapazitäten der SoftLayer Cloud verdoppeln – das Unternehmen wurde Mitte 2013 übernommen. IBM hat sich das Ziel gesetzt, mit ihren Cloud-Angeboten bis 2015 jährlich sieben Milliarden US-Dollar zu erwirtschaften. Bis 2020, so die Schätzung von IBM, soll der globale Cloud-Markt bis auf rund 200 Milliarden US-Dollar ansteigen.

Weiter lesen


Mittelstand wacht auf: Cloud-Unternehmertag in Bonn stößt auf großes Interesse

Wir hatten bereits kurz hier im SaaS-Forum über den 2. Cloud-Unternehmertag berichtet, der am letzten Freitag in Bonn stattfand. Mittlerweile liegt uns auch der Abschlussbericht des Veranstalters, der Scopevisio AG, vor, den wir nachfolgend veröffentlichen. Im Mittelstand wächst das Interesse am Thema Cloud Computing. Mehr als doppelt so viele Teilnehmer wie im letzten Jahr waren zum 2. Cloud-Unternehmertag des Bonner Software-Herstellers Scopevisio gekommen. Dies korrespondiert mit der gestiegenen Bereitschaft, Software aus dem Internet zu beziehen und online zu nutzen.

Weiter lesen


Anwenderbericht: Filmagentur Goebel und Mattes – Die Cloud beschleunigt das Filmgeschäft

Die Mitarbeiter der Filmagentur Goebel und Mattes aus Frankfurt sind immer auf Achse: direkt beim Kunden oder bei Filmdrehs. Damit sie sich aber auch von entlegenen Punkten der Welt mit ihren Kollegen, Partnern und Kunden abstimmen können, nutzt die Agentur die Möglichkeiten der Cloud: Viele Besprechungen laufen virtuell über die Anwendung iMeet.

Weiter lesen


CAS Software AG veröffentlicht “Whitepaper Mobile CRM – Was Unternehmen wissen müssen!”

Die CAS Software AG, einer der deutschen Pioniere zum Thema CRM-as-a-Service, hat zu beginn des Jahres das ein Whitepaper zum Thema mobile CRM herausgegeben. Das “Whitepaper Mobile CRM” bietet Unternehmern umfangreiche Informationen und dient auch zur Entscheidungsfindung, was die Anschaffung eines CRM mit mobilen Funktionen betrifft. Neben den allgemeinen Informationen und Tipps zum Thema erklären Experten der Branche, welche Entwicklung im Bereich Mobile CRM zu erwarten sind. Dafür konnte unter anderem Prof. Dr. Peter Winkelmann von der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Landshut gewonnen werden, der mit Publikationen wie Marketing und Vertrieb: Fundamente für die Marktorientierte Unternehmensführung bekannt wurde und ein gefragter CRM-Experte ist.

Weiter lesen


SaaS-Forum News abonnieren
Sie möchten regelmäßig über aktuelle News und Hintergrundinformationen zu den Themen Software-as-a-Service (SaaS) und Cloud Computing informiert werden? Dann abonnieren Sie am besten gleich unsere vierzehntägigen, kostenlosen SaaS-Forum News.

Zum Abo-Formular


zurück zur Startseite

Autor:

Schreibe einen Kommentar