SaaS-Forum, Werner Grohmann

SaaS-Forum News: PRISM und Boundless Informant – Big Brother is watching you

| Keine Kommentare

Hallo zusammen,

auweia, bereits in der Vergangenheit wurde ja auch im Zusammenhang mit Software-as-a-Service und Cloud Computing immer wieder auf die Regelungen des “Patriot Act” verwiesen, der im Zuge der Ereignisse am 11. September verabschiedet wurde, und amerikanischen Behörden weitreichende Rechte zur Terrorabwehr einräumt, die sich auch auf den Zugriff auf Serverdaten amerikanischer Cloud Provider beziehen. PRISM scheint da – wenn die Enthüllungen stimmen – noch eine ganz andere Qualität zu haben. Eine “back door” auf die Server-Systeme von Google, Microsoft, Apple und Co. kann und möchte sich nach deutschem Rechtsverständnis niemand so richtig vorstellen.

Und so wehren sich die beschuldigten, weil angeblich allzu offenen IT-Unternehmen nun selbst gegen die Vorwürfe. Google beispielsweise will als Beweis gegen den PRISM-Verdacht die bislang geheimen Einzelanfragen der Behörden veröffentlichen und geht damit auf Konfrontationskurs zur US-Regierung. Während man also beim Thema PRISM noch nicht so richtig weiß, wer da Täter und wer Opfer ist, legt die britische Zeitschrift The Guardian – sie brachte den PRISM-Stein ins Rollen – gleich nach und veröffentlichte am Dienstag einen Beitrag über “Boundless Informant. Dabei handelt es sich wohl um ein (nun nicht mehr) geheimes Tool, mit dem weltweit Überwachungsdaten gesammelt werden. Die Zeitschrift veröffentlichte eine bisher vertrauliche Karte, auf der anhand der Farben grün, gelb und rot dargestellt wird, wie viele Daten gesammelt werden. Rot, also am meisten überwacht sind Staaten wie der Iran oder Jordanien, orange Länder wie Ägypten oder Indien und bereits bei den “gelben Staaten” taucht Deutschland auf und wird damit angeblich genauso überwacht wie die USA selbst.

Und so erhält der Ratschlag von Rechtanwalt Thomas Dorschel, mit dem ich ein Cloud Computing TV-Interview – allerdings vor Bekanntwerden von PRISM und Boundless Informant – führte, man solle sich als deutscher Cloud Computing-Anwender am besten einen heimischen Anbieter suchen, eine ganz neue Qualität.

Doch auch Erfreuliches gibt es zu berichten: weclapp hat sein Spring Relaese veröffentlicht, auf der EuroCloud Deutschland Conference wurden die EuroCloud Deutschland Awards vergeben und die Firma update gewinnt zum wiederholten Male den ISM Top 15 CRM-Enterprise-Award.

Und auch die Initiative Cloud Services Made in Germany erhält weiteren Zulauf.

Viel Spaß beim Lesen

wünscht

Werner Grohmann


Rechtssicherheit in der Cloud: Interview mit Rechtsanwalt Joachim Dorschel

Im Rahmen der Cloudzone 2013 fand ein Treffen der Initiative Cloud Services Made in Germany statt. Als Gastreferent geladen war Rechtsanwalt Joachim Dorschel. Und auch er bestätigt: “Deutschland hat mit Abstand das strengste Datenschutzgesetz.” Was dies für Anwender, aber auch für Anbieter in der Praxis bedeutet und welche Rolle “Made in Germany” im internationalen Kontext spielt, erläutert der IT-Rechtsexperte im Interview.

Weiter lesen


CRM-as-a-Service für KMUs: CAS PIA Version 3.6 verfügbar

Seit Anfang Juni steht die im im Software-as-a-Service Modell betriebene CRM-Lösung CAS PIA in der Version 3.6 zur Verfügung. Zu den Neuerungen gehören unter anderem Add-Ins für eine ganze Reihe von Internet-Browserversionen, ein optimierter Import-Assistent und Erweiterungen bei den Mobile Apps. Letztere stehen allerdings nur für Anwender der CAS PIA Vollversion zur Verfügung.

Weiter lesen


EuroCloud Deutschland Conference: EuroCloud Deutschland Awards – Die besten deutschen Cloud Services stehen fest

Am Abend der EuroCloud Deutschland Conference, die am 14. Mai in Karlsruhe stattfand, kürte EuroCloud Deutschland_eco die Sieger der EuroCloud Deutschland Awards. Diese können sich jetzt im europäischen Wettbewerb mit den Gewinnern anderer teilnehmender EuroCloud-Länder um den europäischen Award messen und ihre Lösungen einem internationalen Publikum präsentieren. “Einige interessante und vor allem innovative Konzepte erreichten die Fachjury und machten die Auswahl nicht leicht. Bei der Bewertung von Faktoren wie Zukunftsorientierung, Professionalität, Geschäftsmodell und Kundenvorteil konnten unsere Award-Gewinner aber ordentlich punkten und überzeugten als Musterbeispiele von der hohen Qualität und Originalität der deutschen Cloud-Computing-Branche” freut sich EuroCloud Deutschland-Vorstand und Jury-Mitglied Bernd Becker.

Weiter lesen


update gewinnt zum elften Mal den ISM Top 15 CRM-Enterprise-Award

Die update software AG hat bereits zum elften Mal den begehrten ISM CRM Software Award gewonnen. Für ISM zählt die Customer-Relationship-Management-Lösung von update auch 2013 wieder zu den Top 15 CRM-Enterprise-Lösungen. ISM Inc. ist ein auf CRM-Fragen spezialisiertes US-Beratungshaus mit Sitz in Bethesda, Maryland, und verleiht den Award bereits seit 1990 – in den Kategorien „Enterprise Business” und „Small & Medium Business”. Eine Experten-Jury bewertet die CRM-Lösungen anhand von insgesamt 208 Kriterien, darunter 99 Unternehmensfunktionen, 48 technische Kriterien, 34 Implementierungsaspekte, 10 Echtzeitkriterien sowie 17 Benutzer-Support-Funktionen. Die update CRM-Lösung konnte die Jury nach umfangreichen Tests in allen Bereichen überzeugen und erhielt durchgängig hohe Wertungen.

Weiter lesen


weclapp: Spring Release erfolgreich implementiert – Internationalisierung schreitet weiter voran

Die weclapp GmbH aus Marburg verkündet die erfolgreiche Implementierung des Spring Releases ihrer gleichnamigen Business Software. Die sogenannte SaaS-Suite – SaaS steht für Software-as-a-Service -, die aktuell die Apps Warenwirtschaft, CRM, Projektmanagement, Vertragsmanagement, Helpdesk, Mobile Device Management sowie Organizer umfasst, verfügt nach dem Update über zahlreiche neue Funktionen.

Weiter lesen


Weitere Unternehmen entscheiden sich für Beteiligung an der Initiative Cloud Services Made in Germany

ProfitBricks, Concat und dogado lauten die drei jüngsten “Neuzugänge” zur von der AppSphere AG im Jahr 2010 initiierten Initiative Cloud Services Made in Germany. In der Initiative haben sich mittlerweile mehr als 80 in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Computing-Lösungen aus den Anwendungsbereichen Infastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) zusammengetan, um für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing zu sorgen, indem in Deutschland geltende Vorschriften wie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) als Grundlage für die mit dem Kunden geschlossenen Verträge herangezogen werden.

Weiter lesen


SaaS-Forum News abonnieren
Sie möchten regelmäßig über aktuelle News und Hintergrundinformationen zu den Themen Software-as-a-Service (SaaS) und Cloud Computing informiert werden? Dann abonnieren Sie am besten gleich unsere vierzehntägigen, kostenlosen SaaS-Forum News.

Zum Abo-Formular


zurück zur Startseite

Autor:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.