Sage erweitert Sage Office Line um Business-Intelligence-Funktionen aus der Cloud

Die Firma Sage Software, nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Anbieter von kaufmännischer Software für kleine und mittlere Firmen (KMU), erweitert die Sage Office Line. Neu sind gleich zwei Zusatz-Lösungen. Mit den neuen, Cloud-basierenden Modulen Sage Customer View (SCV) und Sage Reports (SR) können Anwender online und mobil auf ERP-Daten aus Sage Office Line zugreifen. So haben sie die relevanten Kennzahlen, wie beispielsweise Verkäufe nach Produkten, Kundengruppen und Regionen, oder Erfolgsquoten von Vertriebsaktionen auch unterwegs verfügbar. Für die Aktualität der Kennzahlen sorgen Sage Customer Review und Sage Reports jeweils mit einem Cloud-Service.

Sage Customer View: Kundeninformationen immer im Blick

Sage Customer View ist eine touch-optimierte App für Windows 8.x, iOS und Android. Sie liefert Anwendern in Vertrieb und Verkauf mobilen Zugriff auf Kundenstammdaten und Verkaufsdokumente wie Angebote, Lieferscheine und Rechnungen. Eine Vielzahl von grafischen aufbereiteten Kennzahlen verschafft Geschäftsleitung und Management auf einen Blick Klarheit über die wesentlichen Unternehmensdaten. Mitgelieferte Standardauswertungen erleichtern den Einstieg in die mobile Vertriebssteuerung. Darüber hinaus können Anwender eine Vielzahl individueller Kennzahlen und Reports ohne Programmierung oder Spezialkenntnisse generieren.

„Die einfache Bedienung und schnelle Anzeige aussagekräftiger Zahlen standen bei der Entwicklung der Cloud-basierten Lösungen im Vordergrund“, berichtet Christian Zöhrlaut, Senior Product Manager Cloud, bei Sage. Die Möglichkeit zum Zugriff mit unterschiedlichsten Clients – iOS, Android, Microsoft Windows 8.x, Web-Browser und Excel – macht den Einsatz der Lösungen weitgehend unabhängig von der bestehenden IT-Infrastruktur im Unternehmen.

Sage Reports liefert individuelle Auswertungen

Sage Reports ist ein komfortables Excel-Add-In für individuell konfigurierte Auswertungen, die überall abrufbar sind. Einfach anpassbare Templates unterstützen die schnelle Einführung grundlegender Business-Intelligence-(BI)-Funktionen. „Mit der intuitiven Benutzeroberfläche können Daten und Datenfilter einfach zusammengeklickt werden“, erläutert Zöhrlaut. Die Ergebnisse werden als Pivot-Tabelle in Excel eingefügt und können somit für verschiedenste Arten von Analysen und Grafiken weiter verwendet werden. Einmal erstellte Auswertungen lassen sich mit einem Mausklick aktualisieren.

Hohe Performance

Dank der rein lesenden Zugriffsfunktionalität warten Sage Customer View und Sage Reports mit hoher Performance auf, da die Synchronisierung des Clients nur in eine Richtung (downstream) erfolgt. Zudem laufen alle Berechnungen auf der Sage Data Platform – nur die Ergebnisse werden übertragen, was sowohl Unternehmensserver als auch Clients entlastet. Für die nötige Sicherheit sorgt die Verschlüsselung der Daten vom Upload aus der Sage Office Line-Datenbank bis zur Anzeige auf dem jeweiligen Endgerät.

Verfügbarkeit und Preise

Sage Customer View und Sage Reports sind seit 4. Mai 2015 verfügbar, für Anwender der Office Line ab Version 2014.2. Sage Customer View kostet 20 Euro pro Monat und User, Sage Report 25 Euro pro Monat und User. Im Bundle mit dem Office Line Webclient sind beide Module zum Preis ab 55 Euro pro Monat und User erhältlich.




zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar