Sage stellt die Sage Business Cloud vor: Cloud-Lösungen für alle Unternehmensanforderungen und Entwicklungsstadien aus einer Hand

| Keine Kommentare

Die Firma Sage hat die Sage Business Cloud mit Lösungen für Unternehmen jeder Größenordnung vorgestellt. Die neue Lösung wurde speziell für die aktuellen Herausforderungen moderner Unternehmen konzipiert, als eine Cloud-Plattform für alle Unternehmensbelange. Die Sage Business Cloud integriert leistungsfähige Anwendungen von der Buchhaltung für kleine Unternehmen, bis hin zu anspruchsvollem Finanzmanagement und branchenspezifischer Software für größere mittelständische Unternehmen.

Für jede Anforderung die passende Lösung

Die Sage Business Cloud richtet sich sowohl an Gründer als auch an etablierte Unternehmen. Egal ob Startup, traditionsreicher mittelständischer Betrieb oder dynamisches internationales Unternehmen: die Sage Business Cloud bietet für jeden Entwicklungsschritt und jede Anforderung alles aus einer Hand. Somit erhalten Kunden auch bei sich schnell verändernden Bedingungen immer genau die maßgeschneiderte Lösung, die sie benötigen, um ihr Kerngeschäft erfolgreich zu betreiben. Indem die Sage Business Cloud-Plattform die jüngsten Fortschritte bei Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen nutzt, hilft sie Firmen, effizienter und produktiver zu arbeiten.

Darüber hinaus profitieren die Nutzer der Sage Business Cloud von den typischen Vorteilen des Cloud-Modells:

  • Kurze Bereitstellungszeiten
  • Vermeidung hoher Anfangsinvestitionen
  • Genau kalkulierbare Kosten
  • Orts- und zeitunabhängiger Anwendungszugriff
  • Sinkender Administrationsaufwand
  • Hohe Sicherheitsstandards.

Neue Namen

Mit der Einführung der Sage Business Cloud erhalten die bewährten Cloud-Lösungen von Sage neue Bezeichnungen. Hier eine Übersicht der neuen Produktnamen:

Sanfter Einstieg in die Cloud

Neben den reinen Cloud-Produkten bietet Sage auch Cloud-Connected-Lösungen an, zu denen die Produkte Sage 50cloud (bisher: Sage 50c) und Sage 100cloud (bisher: Sage 100c) zählen. Dabei eröffnet eine auf dem Desktop installierte Software Zugang zu Cloud-Services – etwa im Rahmen einer Integration von Microsoft Office 365 – oder einer Webshop-Anwendung. Dieses Modell eignet sich insbesondere für Kunden, die den Weg von bewährten Anwendungen hin zu modernen Cloud-Lösungen lieber in kleinen Schritten gehen möchten. Sie können den Nutzen ihrer vorhandenen Anwendungen weiter voll ausschöpfen und gleichzeitig neueste Technik nutzen, ohne ihre IT-Infrastruktur komplett zu erneuern.

„Die Einführung der Sage Business Cloud ist ein strategisch bedeutender Schritt“, erläutert Andreas Zipser, Vice President Sales Central Europe bei Sage. „Sage unterstützt Kunden dabei zu wachsen und bietet für jedes Entwicklungsstadium und jede Anforderung die passende Lösung. Mit der Sage Business Cloud integrieren wir die bewährten Buchhaltungs-, HR- und Business-Management-Lösungen in einer Plattform aus einer Hand und vereinfachen unseren Kunden den Weg in die Cloud.“



zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.