Scopevisio SaaS-Finanzbuchhaltung nach GoBS und GDPdU zertifiziert

Die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers hat das aktuelle Release 8 der Software-as-a-Service (SaaS) Lösung Scopevisio Finanzen unter die Lupe genommen. Die unabhängigen Wirtschaftsprüfer bescheinigen der SaaS-Lösung, dass sie die Anforderungen der GoBS (Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme) und der GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) erfüllt.

Anwender von Scopevisio Finanzen und Kassen können auf Nummer sicher gehen. So wurde die SaaS-Lösung eingehend im Hinblick auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Zeitgerechtheit, Zuordnung, Prüfbarkeit und Unveränderlichkeit geprüft – und für „ordnungsmäßig“ befunden. Die sachgerechte Anwendung vorausgesetzt, werden somit sämtliche Geschäftsvorfälle nach handels- und steuerrechtlichen Vorschriften korrekt verbucht. PricewaterhouseCoopers führte die Prüfung in Einklang mit dem IDW Prüfungsstandard 880 durch. „Wir legen großen Wert auf diese unabhängige Begutachtung“, so Prof. Dr. Alexander Pohl vom Scopevisio Vorstand, „denn gerade als SaaS-Anbieter wollen wir ein vertrauensvoller, verlässlicher Partner sein.“

Scopevisio Finanzen ist die erste umfassende Lösung für das Rechnungswesen, die als Software as a Service bereitgestellt wird. Vom Einzelbeleg bis hin zum kompletten Jahresabschluss bietet die Software alle wichtigen Funktionalitäten für das betriebliche Rechnungswesen einschließlich Berichtswesen, Mahnwesen und Offene Posten-Verwaltung sowie Banking. Die Mietlösung ist mehrmandantenfähig und erlaubt eine parallele Buchführung für mehrere Firmen, Tochterfirmen, Niederlassungen oder Geschäftsbereiche.

Weitere Informationen zu Scopevision finden Sie im Lösungskatalog des SaaS-Forums.


zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar