Standard-Paket für 47 Euro pro Nutzer und Monat: Telekom bietet Exklusiv-Pakete für den Einstieg in Salesforce

Telekom Cloud Portfolio

Die Telekom startet mit zwei Top-Cloudangeboten, Salesforce Sales Cloud und Service Cloud, für den Mittelstand in den Herbst 2016. Ab sofort können kleine und mittelständische Unternehmen, mit bis zu 2.500 Beschäftigten, Salesforce-Exklusivangebote aus der Telekom-Cloud buchen. Das jeweilige Standard-Komplettpaket kostet 47 Euro pro Monat und Nutzer. Das Komfort-Komplettpaket 59,50 € pro Monat und Nutzer. Das Angebot gilt nur bis zum 15. Januar 2017 und ist nur über die Telekom erhältlich. Die Mindestabnahme pro Kunde liegt bei 20 und maximal bei 300 Lizenzen.

Weiterlesen …

Cloud Computing TV-Interview: Cloud Computing und Integration – “Kein Widerspruch!”

salesfactory42, Cloud Computing TV, Cloud Integration, CRM, Social Marketing

Das zumindest behauptet Michael Frohn, Geschäftsführer der Firma salesfactory42 aus München. Gerade im Software-as-a-Service (SaaS)-Umfeld wird ja häufig vom “click & buy” gesprochen, das wenig bis keinen Raum für Integration lässt. “Cloud Computing entfaltet erst durch die Integration überhaupt seinen Nutzen”, entgegnet der Cloud Computing-Fachmann dieser Meinung. “Wenn Sie sich beispielsweise derzeit die Social Media-Aktivitäten von Unternehmen ansehen, dann ist Social Marketing ohne Integration in das CRM-System nichts als reiner Hype!” Und deshalb fokussiert sich das Unternehmen auf die drei Bereiche Social Marketing, Kundenmanagement (CRM) und Cloud Integration.

Weiterlesen …

Salesforce.com auf der CRM-expo 2011: Zeiten des Wandels – Auf dem Weg zum Social Enterprise

Unter dem Motto „Willkommen im Social Enterprise“ zeigt salesforce.com auf der CRM-expo in Nürnberg am 5. und 6. Oktober, Halle 12/Stand C30, wie Unternehmen jeder Größe der Wandel zum Social Enterprise gelingt. Nur voll vernetzte Unternehmen werden in Zukunft in der Lage sein, ihre Kundenbindung auf eine neue Ebene zu stellen, indem sie sich intern und extern dem Social Networking Prinzip öffnen. Wer die oft mühsam aufgebauten Beziehungen zum Kunden nicht verlieren möchte, muss den Schritt ins Social Web wagen und die entstandene Kluft zwischen der Kunden-Online-Welt und der Unternehmens-Offline-Welt schließen. Angela Ahrendts, CEO von Burberry, ist von der Social Enterprise-Strategie überzeugt: „An alle CEOs, die noch immer zögern: Gründet euer eigenes Social Enterprise, vernetzt euch mit allen, die mit eurer Marke in Berührung kommen. Wenn ihr euch dem verwehrt, weiß ich nicht, wie euer Geschäftsmodell in fünf Jahren aussehen soll.“

Weiterlesen …