Wenn 55 Milliarden nicht genug sind: Microsoft-Übernahmegespräche mit Salesforce.com scheitern am Kaufpreis

Marc Benioff, CEO Salesforce.com

Wie der US-Sender CNBC berichtete, soll es zwischen Microsoft und dem Cloud-Software-Hersteller Salesforce.com tatsächlich zu ernsten Gesprächen bezüglich einer möglichen Übernahme gekommen sein. Letzendlich scheiterten die Übernahmegespräche angeblich am Kaufpreis: Salesforce-Gründer Marc Benioff hatte wohl 70 Millarden Dollar gefordert, Microsoft hatte aber nur 55 Milliarden Dollar geboten. Die Benioff-Forderung – sofern sie zutrifft – lag deutlich über dem aktuellen Marktwert von Salesforce von etwa 47 Milliarden Dollar – und das war Microsoft wohl dann doch zu “üppig”.

Weiterlesen …

SaaS-Forum News 01-2015: Endlich was zu Beißen für die Cloud Computing-Branche

SaaS-Forum, Werner Grohmann

Hallo zusammen,

“Die Zeiten der Hungerspiele sind vorüber” – so überschrieb Crisp Research-Analyst René Büst – wohl in Anspielung auf einen der “Tribute von Panem”-Filme – seine Prognose für den deutschen Cloud Computing-Markt 2015. “Die Cloud-Anbieter werden sich im Jahr 2015 über regen Zulauf von deutschen Kunden erfreuen dürfen,” erklärt Büst weiter. Die deutschen Anbieter werden dies mit freudiger Erregung vernommen haben. Die Zeiten des Kampfes auf Leben und Tod – denn darum gehts ja in den Hunger Games – sind also wohl vorbei.

Weiterlesen …

DSAG-Stellungnahme zur neuen SAP-Cloud-Lizenzierung

Andreas Oczko

SAP hatte Ende Juli angekündigt, dass Kunden ihre Investitionen in SAP-On-Premise-Lösungen teilweise oder komplett auf den Erwerb neuer SAP-Cloud-Anwendungen verlagern können. Dies soll durch den Neukauf von SAP-Cloud-Anwendungen in Verbindung mit einer entsprechenden Teilkündigung von Lizenz-Nutzungsrechten und Pflegegebühren für in die Cloud verlagerte Anwendungen abgebildet werden. In einer Stellungnahme kommentiert die Deutsche SAP Anwendergruppe (DSAG) diese Entscheidung wie folgt:

Weiterlesen …

Virtuelles ProCloud Forum ein voller Erfolg – Fortführung beschlossen

Virtuelles ProCloud Forum

Wenige Tage nach Beginn des virtuellen ProCloud Forums ziehen die Veranstalter und Aussteller ein positives Fazit. Der Online-Kongress am 18. April lockte 245 Interessierte für Lösungen aus der Cloud an. Aufgrund der überwältigenden Teilnahme und des positiven Feedbacks hat sich das Institut für Cloud Computing entschlossen, das virtuelle ProCloud Forum weiterzuführen. So können sich nach wie vor neue Teilnehmer kostenfrei registrieren und Vorträge sowie virtuelle Messestände von Cloud-Anbietern jederzeit virtuell besuchen.

Weiterlesen …

Veranstaltungshinweis: Virtuelles ProCloud-Forum, 18. April 2013, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Terminhinweis

Passend zur “Software aus der Wolke” bietet die Firma ubivent aus Mannheim mit dem virtuellen ProCloud-Forum gleich eine ganze Fachveranstaltung aus der Wolke. Unterstützt wird das Unternehmen, Betreiber einer Plattform für virtuelle Events, durch die Firmen AXIT, finanz informatik technologie service, SAP und S|H|E. Die Veranstaltung, die in der Vergangenheit als traditioneller Offline-Event durchgeführt wurde, besteht aus einem Online-Vortragsprogramm, einer virtuellen Ausstellung sowie einer abschließenden Live-Podiumsdiskussion, an der sich das Online-Publikum beteiligen kann.

Weiterlesen …

INFO AG und Joli | Zeit Raum geben beteiligen sich an Initiative Cloud Services Made in Germany

Initiative Cloud Services Made in Germany

Mit der Firma Joli | Zeit Raum geben und der INFO AG haben sich kurz vor dem Jahreswechsel zwei weitere, in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Computing-Lösungen an der von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative Cloud Services Made in Germany beteiligt. Ziel der Initiative ist es, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Services zu sorgen, in dem in Deutschland indem in Deutschland gültige Rechtsnormen als Grundlage für die mit den Kunden geschlossenen Verträge gelten.

Weiterlesen …

SaaS-Forum-News: Der Kampf der SaaS-Marktplätze geht weiter …

SaaS-Forum, Werner Grohmann

Hallo zusammen,

SAP hat einen, 1&1 hat einen, Fujitsu hat einen, die Telekom hat (bald) einen und nun auch das SaaS-Ecosystem. Was ich meine? Mit der Ankündigung des Cloud Planers stellt der Verband nach eigenen Angaben “einen anbieterunabhängigen Marktplatz von Cloud-Diensten zur Verfügung”. Dabei wird Wert auf die Feststellung gelegt, dass das Hauptziel die “Informationsvermittlung” sei. “Eine Gewinnerzielungsabsicht besteht nicht”, so das SaaS-Ecosystem in einer Presseerklärung zum Cloud Planer.

Weiterlesen …